TON-Fabrik übernimmt „BigBowl“

Bowling- und Entertainmentcenter in der Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat steht vor Betreiberwechsel – Alexander Koser stellt sich neuen Herausforderungen – Zikkurat-Besitzer Johann-Josef Wolf: „TON-Fabrik, BigBowl und Catering-Unternehmen Lemonpie arbeiten hervorragend zusammen“

Im Bowling- und Entertainmentcenter in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat vollzieht sich Anfang 2013 ein Betreiberwechsel. Foto: pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Firmenich – Das Bowling- und Entertainmentcenter BigBowl in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat steht kurz vor einem Betreiberwechsel. Wie Michael Bause, Sprecher der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat, mitteilt, zieht sich Alexander Koser zum 28. Februar 2013 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen zurück. Nach einer Umbau- und Renovierungsphase wird die Bowlingbahn dann unter der Leitung von Arnold Tilz, der bereits erfolgreich die Tanz- und Veranstaltungshalle TON-Fabrik in der Zikkurat managt, im April mit neuem Konzept und einer „Big-Party“ neueröffnet.

Michael Bause freut sich, mit Arnold „Arno“ Tilz einen BigBowl-Betreiber gefunden zu haben, der bestens mit den Gegebenheiten des Hauses vertraut ist, zählt der rührige TF-Eventmanager doch zu den Pionieren in der Zikkurat, der maßgeblich daran beteiligt war und ist, aus der ehemaligen Steinzeugfabrik einen Unterhaltungs- und Eventmagneten zu machen. Neben Tilz gab es fünf weitere Bewerber, die sich für die Übernahme des BigBowl interessiert hatten.

Dass sich die Geschäftsführung letztendlich für den Betreiber der TON-Fabrik entschieden hat, der auch immer wieder einmal selbst in die Rolle des DJs oder Moderators schlüpft und der ausgezeichnete Kontakte zur Unterhaltungsbranche pflegt, hat mehrere Gründe. Für ihn spricht vor allem auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Ehepaar Nicola und Johannes Molderings, das in der Zikkurat mit seinem Catering-Unternehmen „Lemonpie“ Veranstaltungen für Firmen ausrichtet.

Auf Alexander Koser warten eine ganze Reihe neuer Aufgaben in Sachen Eventmanagement und Gastronomieberatung sowohl in der Region als auch überregional. „Nach mehr als fünf Jahren BigBowl, das fast mein zweites Zuhause war, wurde es einfach Zeit für etwas Neues“, so Koser. Ursprünglich hatte er bereits zum Jahresende aufhören wollen, verlängert jedoch auf Wunsch von Johann Josef Wolf nun bis Ende Februar. 

Danach bleiben zwei seiner Mitarbeiter weiterhin bei ihm angestellt, seine Auszubildende tritt eine neue Stelle in einem Euskirchener Hotel an. Die Küchenchefin des BigBowl wird ihre Tätigkeit aus familiären Gründen beenden.

pp/Agentur ProfiPress