Mit Oma oder Opa ins Theater

Mechernicher Kulturbus-Angebot schlägt im dritten Jahr voll ein – Kooperation zwischen dem Mechernicher Traditionsunternehmen Schäfer-Reisen und der Theatergemeinde Bonn hat sich bewährt

„Eine Weihnachtsgeschichte“ von Charles Dickens gehört auch heute noch zu den schönsten und bewegendsten Weihnachtsgeschichten der Welt. Am Sonntag, 25. November, fährt der Kulturbus Mechernich nach Bonn, wo das Familienschauspiel in den Kammerspielen aufgeführt wird. Foto: Lilian Szokody/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Bald rollt er wieder: der Mechernicher Kulturbus, der Kulturhungrige aus dem Kreis Euskirchen ins Theater oder die Oper nach Bonn bringt – und vor allem auch stressfrei und sicher wieder zurück. Dass die 2010 ins Leben gerufene Kooperation zwischen dem Mechernicher Traditionsunternehmen Schäfer-Reisen und der Theatergemeinde Bonn eine tolle Sache ist, musste sich wohl erst einmal herumsprechen, denn im dritten Jahr „boomt“ das Angebot regelrecht. „Die Anmeldungen für das aus fünf Fahrten bestehende Abonnement haben sich im Vergleich zum Vorjahr fast verdreifacht“, freut sich Schäfer-Mitarbeiterin Monika Lachnit. Als Leiterin der Theatergruppe Mechernich-Nordeifel hat sie offensichtlich bei der Auswahl der Aufführungen das richtige Händchen bewiesen.

Weil es trotzdem noch freie Plätze gibt im Bus der Schäfer-Flotte, legt sie den Kulturinteressierten in der Region zwei der insgesamt fünf Fahrten besonders ans Herz. Für Familien oder auch Großeltern mit ihren Enkel bietet sich wegen des zeitigen Aufführungsbeginns um 16 Uhr und der Kinderermäßigung um 50 Prozent das Schauspiel „Eine Weihnachtsgeschichte“ nach Charles Dickens an, das am Sonntag, 25. November in den Kammerspielen Bonn aufgeführt wird und pro Person 44 Euro inklusive Hin- und Rückfahrt kostet. Kinder zahlen nur die Hälfte. Ein ganz besonderes Erlebnis ist darüber hinaus am Donnerstag, 13. Dezember, um 20 Uhr, garantiert, wenn das Russische Nationalballett in der Bonner Oper „Den Nußknacker“ aufführt (59 Euro).

Die Theatergruppe Mechernich-Nordeifel ist eine von insgesamt 70 regionalen Ortsgruppen, die von den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Theatergemeinde Bonn betreut werden. Zu ihnen zählt auch Dr. Michael H. Faber, stellvertretender Direktor des LVR-Freilichtmuseums Kommern. „Die individuelle Betreuung durch uns ist den Leuten wichtig“, weiß er aus seiner langjährigen Erfahrung.  

Weitere Kulturfahrten finden im nächsten Jahr am 17. Februar, 16 Uhr (Kleines Theater Bonn – Anna Karenina),  am 13. April, 19:30 Uhr (Oper Bonn – „Der Barbier von Sevilla“) und am 25. Mai, 20 Uhr („Evita“, Musical von A. L. Webber, Stadthalle Bad Godesberg) statt. Der Abo-Preis für alle Fünf Fahrten beträgt 229 Euro. Anmeldungen und weitere Informationen zum Kulturbus erteilt Monika Lachnit, Tel. 0 24 43/98 99 20.

pp/Agentur ProfiPress