Gleis-Passage als Vorbild

MdB Gabriele Molitor und Erftstädter Politiker holten sich in Mechernich Anregungen für den Bahnhofsneubau in Erftstadt – Lob für das von Rolf Schäfer realisierte Schmuckstück

 

Bundestagsabgeordnete Gabriele Molitor (r.) und die Erftstädter FDP-Ratsfraktion trafen sich Mechernich mit Vertretern der Stadt und des Traditionsunternehmens Schäfer-Reisen. Mechernichs gelungenes Bahnhofsprojekt dient als Vorbild für den Bahnhof-Neubau in Erftstadt. Foto: Paul Düster/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Prominenter Besuch am Mechernicher Bahnhof:  Bundestagsabgeordnete Gabriele Molitor kam auf Stippvisite in Begleitung der  FDP-Ratsfraktion aus ihrem Wahlkreis Erftstadt nach Mechernich, um sich vor Ort über das gelungene Bahnhofsprojekt  zu informieren.

Dort empfingen Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der städtische Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler und Guido Bauer, Geschäftsführer des Mechernicher Traditionsunternehmens Schäfer-Reisen die Politiker. In Mechernich hofften Molitor und ihre Ratsfraktion Ideen für den Neubau des vor Jahren abgerissenen Erftstädter Bahnhofes zu finden. Denn mit der vor anderthalb Jahren eingeweihten „Gleis-Passage“ in Mechernich verwandelte Rolf Schäfer als privater Investor den schmucklosen Nachkriegsbau zur lichtdurchfluteten Wandelhalle mit Bistro und Ticket-Shop, von dem Landrat Rosenke anlässlich der Eröffnung schwärmte: „Die Gleis-Passage ist ein modernes Stadttor mit absolut positiver Ausstrahlung.“

Davon hatte auch Gabriele Molitor gehört und nahm nun im Hinblick auf den geplanten Neubau in Erftstadt das städtebauliche Schmuckstück in Augenschein.  Bürgermeister Schick erklärte den Gästen die damalige Vorgehensweise: „Wir haben das Gebäude von der Deutschen Bahn erworben und es dann an die Firma Schäfer-Reisen weiter veräußert.“ Dem Unternehmer Rolf Schäfer verdankt die Stadt ihre „Visitenkarte“. Auch Guido Bauer stand den Besuchern Rede und Antwort. Ein Schäfer-Bus brachte die Delegation nach der Besichtigung zum Firmensitz am Kiefernweg, wo die Gespräche fortgeführt wurden.

„Das Projekt hier in Mechernich kommt den Vorstellungen, die ich für unseren Bahnhof habe, sehr nahe“, sagte Gabriele Molitor vor der Abreise. Ihre in Mechernich gesammelten Eindrücke wollen die Erftstädter Politiker bei der Neuplanung einfließen lassen.

pp/Agentur ProfiPress