Aktuelles

Frohes Fest für Richard Hahn

Frohes Fest für Richard Hahn
Diamantenes Weihejubiläum in Uedelhoven gefeiert – Der Jubilar lebt im Seniorenheim “Haus Effata”
Blankenheim-Uedelhoven – “Der liebe Gott will mich auf Erden halten”, scherzte der 88-jährige Jubelpriester Richard Maria Hahn anlässlich seines Diamantenen Priesterjubiläums. Über sein Fest berichtete kürzlich die KirchenZeitung Aachen in ihrer Regionalausgabe für die Eifel.
In der proppenvollen Pfarrkirche St. Mariä Himmelfahrt in Ueldelhoven zelebrierten Pfarrer Hans-Peter Meuser und die Konfrater Gregor Stepkes, Karl-Heinz Haus, Gernot Auer und Diakon Erich Schmitz mit dem Jubilar. “Der Kern des Priestertums, Christus selbst, bleibt bestehen bis in Ewigkeit”, sagte Pfarrer Hans-Peter Meuser der Festgemeinde.
Pfarrer Karl-Heinz Haus, der Generalsuperior der Communio in Christo, die in Blankenheim das Seniorenheim “Haus Effata” unterhält, in dem Pfarrer Hahn lebt, sagte dem Jubilar: “Die Leute merken, dass Du mit Deinem ganzen Herzen Priester geblieben bist, auch im hohen Alter.” Viele Besucher im “Haus Effata” hätten ihm schon berichtet, wie sehr Pfarrer Hahn sie beeindruckt habe mit seiner Liebenswürdigkeit und mit seiner Freude und dem inneren Frieden, die er ausstrahle.
Richard Hahn (Jahrgang 1923) wusste schon zur Machtergreifung der Nazis 1933, dass er Priester werden wollte. Nach dem ersten Semester wurde er 1941 zum Kriegsdienst eingezogen. Heiligabend 1945 kam er vorübergehend mit seinen Eltern ins Uedelhovener Schulgebäude. Nach seiner Priesterweihe im Hohen Dom zu Aachen am 18. Februar 1951 lagen Hahns Wirkungsstätten als Priester in Mechernich, Krefeld, Viersen und Unterbruch. Als 70jähriger kehrte er als Subsidiar in sein geliebtes “Üllewe” (Üdelhoven) zurück. Aus Gesundheitsgründen zog er später ins “Haus Effata”, wo er noch immer, im Rollstuhl sitzend, die Sonntagsmesse mit zelebriert.
“Richard Hahn war ein Priester für die Menschen, der es verstand, als Nachfolger Christi die frohe Botschaft zu verkünden”, lobte Hans-Peter Meuser. “Ihr übertreibt, ich bin einfach froh, heute in Üllewe zu sein”, sagte ein bescheidener Pfarrer Richard Maria Hahn. Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat und Bevölkerung gratulierten herzlich.
pp/Agentur ProfiPress

Manfred Lang

11.03.2011