Aktuelles

Eifel in Berlin die Zweite

Eifel erneut Landes-Repräsentant auf der Grünen Woche in Berlin – Vulkaneifel als Vorzeige-Beispiel für ländliche Entwicklungschancen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin von Freitag, 18.,  bis Sonntag, 27. Januar – Über 400.000 Besucher erwartet – „Gesundland Vulkaneifel als herausragendes Projekt

Als einzige Region des Landes Rheinland-Pfalz ist die Leaderregion Vulkaneifel mit ihrem Vorzeigeprojekt „GesundLand Vulkaneifel“. Foto: GesundLand Vulkaneifel/pp/Agentur ProfiPress

Vulkaneifel – Auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin, die 2013 zum 78. Mal als weltgrößte Fachmesse stattfindet und bei der wieder über 400.000 Besucher erwartet werden, präsentiert sich die Leaderregion Vulkaneifel als einzige Region des Landes Rheinland-Pfalz mit ihrem Vorzeigeprojekt „GesundLand Vulkaneifel“. Damit ist die Eifel bereits das zweite Mal in Folge „Vorzeigeregion“ – im Vorjahr war diese Ehre der NRW-Leaderregion Eifel zuteil geworden, die „ihr“ Bundesland in der Hauptstadt repräsentieren durfte. Ein „Volltreffer“ also für die Zukunftsinitiative Eifel, in der sich beide Bundesländer gemeinsam mit der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, den beteiligten Landreisen sowie den Industrie- und Handelskammern grenzüberschreitend für ihre Region einsetzen.

Gemeinsam mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium stellt die so genannte Deutsche Vernetzungsstelle bei der Grünen Woche vier Leaderprojekte aus den Bundesländern Schleswig-Holstein, Brandenburg und Rheinland-Pfalz vor, die das Potenzial und die Chancen ländlicher Räume zeigen werden. Wie touristische Angebote die Attraktivität einer Region steigern und so die regionale Wertschöpfung erhöhen können, dafür stellt das GesundLand Vulkaneifel ein Paradebeispiel dar.

Unter dem Motto „Entdecke die ursprüngliche Lebenskraft der Erde“ wird hier gezeigt, wie sich touristische Angebote in die Natur integrieren und so zu einem Urlaub mit gesundheitlichem Mehrwert verbinden lassen. Während der Internationalen Grünen Woche finden am Stand in Halle 4.2 zahlreiche Aktionen statt. Neben Informationen zur Region, Gesundheitstipps und kleineren Anwendungen, wie Massagen und Venenchecks wird es außerdem spannende Gartensprechstunden mit der Garten- und Naturexpertin Heike Boomgaarden geben.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Vulkaneifel ist stolz auf diese Auswahl, ist sie doch ein Beweis dafür, dass sich die Leaderregion Vulkaneifel als so genannte Probierwerkstatt beispielgebend für andere ländliche Räume einen überregionalen Ruf verschafft hat. Die Vorsitzende der LAG, Dr. Sabine Theunert, zeigt sich erfreut, dass gerade der Vulkaneifel die besondere Ehre wieder mal zukommt, sich als eine von nur vier ausgewählten Region aus ganz Deutschland in Berlin präsentieren zu dürfen. „Dies spricht für die guten Ideen und Projekte der im LAG-Gebiet engagierten Menschen“ so Theunert.

Bereits 2008 war die LAG Teilnehmer der Grünen Woche in Berlin mit den damals ausgewählten Projekten „Gründen auf dem Land“ und „GeoTourismus im Land der Maare und Vulkane“.

Weitere Informationen bietet die Geschäftsstelle der LAG Vulkaneifel in Daun an, Tel. 06592/933-200, oder die Pressestelle des GesundLand Vulkaneifel (Alexandra Schneiders; 06592 951371).

Mehr Infos gibt’s auch im Internet: Internet: www.leaderregion-vulkaneifel.de und  www.gesundland-vulkaneifel.de

pp/Agentur ProfiPress