Aktuelles

Blues- und Whiskyabend in Kallmuth

Die „Bluesbreakers“ um Frontmann Dik Korving aus dem niederländi-schen Lobith wollen den Zuhörern in Kallmuth den Blues „predigen“. Foto: Korving/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Kallmuth – Sie predigen den Blues: die fünf Musiker der niederländischen Band „Bluesbreakers“. Eine Lektion in diesem Musikgenre, das mehr ein Gefühl ist, erteilen sie am Freitag, 20. April, ab 20.30 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) beim „2. Blues & Whisky-Abend“ im Kallmuther Bürgerhaus. Der Eintritt kostet sieben Euro.

Den Blues nicht aussterben zu lassen, ist das erklärte Anliegen der „Bluesbreakers“ aus Lobith in der niederländischen Provinz Gelderland. Die Band um Frontmann Dik Korving (alias Mr. Brown) ist seit über 15 Jahren auf der Bühne und im Geschäft. Korving hat viele eigene Stücke geschrieben und gilt als Meister in der Interpretation des Slow Blues, unvergessen ist sein „Riverside Blues“.

Neben diesen eigenen Stücken beherrscht die Band auch viele Coverversionen von Künstlern wie BB King, Albert Collins, Eric Clapton, Stevie Ray Vaughan, James Harman. Große internationale Bekanntheit erwarb sich Dik Korving mit seiner Band „White Bluesband“, die außergewöhnlich Furore machte und wie die „Bluesbreakers“ ebenfalls einige Tonträger herausbrachte.

Die „Bluesbreakers“  durchliefen im vergangenen Jahr eine Frischzellenkur und konnten einige neue, aber sehr erfahrene Musiker für die Bühnenarbeit gewinnen. In Kallmuth werden sie ein Repertoire aus bekannten Covern, aber auch neue Eigenkompositionen zu Gehör bringen.

pp/Agentur ProfiPress