Aktuelles

Alle wollen zu Uli Wickert

VR-Bank-Nordeifel-Forum „Werte schaffen Werte“ am Mittwoch 26. September, ab 19 Uhr im Kino Vogelsang ip – Bereits 1000 Tickets sind weg, zusätzliche Sitzgelegenheiten werden geschaffen, Anmeldungen dafür umgehend, Reihenfolge entscheidet – Tagesthemen-Moderator und Buchautor Ulrich Wickert gilt als Experte für ethische Werte und ist Werbeträger der Volks- und Raiffeisenbanken – Fortsetzung der VR-Bank-Reihe „Werte schaffen Werte“, die im vergangenen Jahr mit Dr. Heiner Geißler begonnen hatte – Ein Mechernicher moderiert

Der Journalist, Moderator und Autor Ulrich Wickert (69) ist nach Dr. Heiner Geißler zweiter Gast beim Forum „Werte schaffen Werte“ der VR-Bank Nordeifel am Mittwoch, 26. September, ab 19 Uhr, im Kulturkino im vogelsang ip. Die VR-Bank hat das Sitzplatzangebot noch einmal verantwortbar aufstocken lassen – jetzt gibt es unter 024 45/ 95 0 20 ein begrenztes weiteres Kartenkontingent. Es wird nach dem Windhund-Prinzip vergeben: „Wer zuerst kommt, bekommt zuerst“. Foto: Veranstalter

Mechernich/Schleiden – Werte taugen nicht für Blender, will man mit ihnen  punkten, muss man sie überzeugend leben, und genau das tun die genossenschaftlich organisierten Volks- und Raiffeisenbanken: In dem Punkt sind sich Bernd Altgen, der Vorstandsvorsitzende der VR-Bank Nordeifel eG, und der Tagesthemen-Moderator und Buchautor Ulrich Wickert einig.

Die beiden bestreiten am Mittwoch, 26. September, ab 19 Uhr im Kino Vogelsang ip ab 19 Uhr die Fortsetzung der im vergangenen Jahr mit Dr. Heiner Geißler begonnenen Reihe „Werte schaffen Werte“ der VR-Bank Nordeifel.

Mit ihnen nehmen nach einem Impulsreferat Uli Wickerts zur Podiumsdiskussion Dr. Christian Brauckmann vom Vorstand der WGZ-Bank AG und Hans Pfeifer, der Vorstandsvorsitzende des Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverbandes, auf der Bühne Platz. Die Moderation hat der Mechernicher Redakteur und Diakon Manfred Lang, der auch die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Mechernicher und anderer Einrichtungen rund um den Mechernicher Bleiberg mit seiner Agentur „ProfiPress“ betreibt. 

Die VR-Bank Nordeifel hat bereits über tausend Anmeldungen für den Abend bekommen. Er galt schon als ausverkauft. Wegen der unverminderten Kartennachfrage hat sich die Hausbank der Nordeifel-Region deshalb entschlossen, im maximal zur Verfügung stehenden Rahmen eine begrenzte Anzahl zusätzlicher Sitzmöglichkeiten zu schaffen. Die Plätze müssen nach dem Windhund-Prinzip vergeben werden: Wer sich zuerst meldet, bekommt zuerst eine Karte. Anmeldungen werden ab Montag, 3. September, unter der Telefonnummer 0 24 45/ 95 0 20 entgegen genommen. Die Tickets sind kostenlos.

 „Unsere Werte treiben uns an – als Bank wie als Menschen“, sagte VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Bernd Altgen im Vorfeld des großen Wickert-Abends mit Podiumsdiskussion. Man rede nicht alleine  darüber, obwohl auch das Sprechen, Denken und Diskutieren über Werte wie 2011 beim gemeinsamen Forum mit Dr. Heiner Geißler, wichtig und motivierend sei. Die Hausbank der Region lasse Worten aber stets auch Taten folgen, so Altgen: „Schon das genossenschaftliche Prinzip an sich, aber auch  unser Engagement im Familien- und Gesundheitsmanagement sowie für die Region, wie z.B. Installation von 20 Defibrillatoren für 50 TEUR sind geprägt von Solidarität, Nähe, Partnerschaft, Respekt, Verantwortung und Hilfe zur Selbsthilfe.“ Ulrich Wickert: „Ich freue mich, dass sich die genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken zu diesen Werten bekennt. Und ich wünsche mir, dass noch viel mehr Menschen so denken und handeln.“

 pp/Agentur ProfiPress