Zikkurat-Fotograf bei der „Art Fair“

Fotograf Marcus Hofmann mit Studio in der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat stellte Werke bei der Kunstmesse „Art Fair“ in Köln aus – 20.000 Besucher alleine am erstenTag

Mit drei seiner Fotoarbeiten war der Firmenicher Fotograf Marcus Hofmann bei der Kölner Kunstmesse „ART.FAIR“ vertreten. Foto: Marcus Hofmann/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Firmenich/Köln – Was haben Andy Warhol, Gerhard Richter, Roy Lichtenstein und Marcus Hofmann gemeinsam? Klar, alle vier sind – wenn auch mit unterschiedlichen Bekanntheitsgrad – Künstler. Und: Werke aller drei Künstler, also auch des in der Firmenicher Zikkurat ansässigen Fotografen Marcus Hofmann,  waren jetzt bei der „ART.FAIR“, einer der wichtigsten deutschen Kunstmessen in Köln zu sehen. In insgesamt drei Hallen gab es bei der „ART.FAIR“ auf über 16.000 Quadratmetern Kunst zu sehen.

Marcus Hofmann war bei der Kunstmesse, die bereits am ersten von vier Tagen rund 20.000 Besucher anlockte, über den Galeristen Ralph Schriever vertreten, in dessen Räumen der Fotograf seine Arbeiten im März dieses Jahres bereits im Rahmen einer großen Einzelausstellung präsentiert hatte. Bei der Kölner Messe waren drei ältere Fotoarbeiten Hoffmanns zu sehen. „Mururoa, Kamerad Hund und Wile E Coyote/Kojote Karl sind Cibachrome-Abzüge von besonderer Qualität“, erläutert der Künstler die spezielle Technik der Fotoentwicklung, mit der er bei den drei Werken gearbeitet hat.

Marcus Hoffmann wurde 1965 geboren und studierte Kunst, Fotografie und Film. Er lebt und wirkt sowohl in Köln als auch in Firmenich, wo er in der Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat ein Studio besitzt. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit realisiert er auch kommerzielle Fotoarbeiten für verschiedene Auftraggeber.

pp/Agentur ProfiPress