Aktuelles

“Geschenke des Himmels und Geschenke der Herzen”

“Geschenke des Himmels und Geschenke der Herzen”
Kinder der “Caritas Lebenswelten – Integrative Kindertagesstätte St. Johannes Baptist” bastelten Weihnachtskarten für die Hilfgruppe Eifel – 217,50 Euro an Willi Greuel überreicht – Pfiffikus-Vorschulkinder gestalten abschließenden Wortgottesdienst am Heiligen Abend um 14.30 Uhr in der Mechernicher Pfarrkirche
Mechernich – Auch in diesem Jahr werden die Pfiffikus-Vorschulkinder der “Caritas Lebenswelten – Integrative Kindertagesstätte St. Johannes Baptist” am Heiligabend einen Wortgottesdienst gestalten, zu dem alle Kinder der Gemeinde zwischen zwei und sechs Jahren mit ihren Eltern eingeladen sind. In der Vorweihnachtszeit haben sich die Kinder mit dem Thema “Geschenke” beschäftigt, das heißt sie sind auch schon zu St. Martin und Nikolaus gezielt an die unterschiedlichen Bedeutungen von Geschenken herangeführt worden. Daraus hat sich dann auch das Motto für den Wortgottesdienst an Heiligabend entwickelt: “Geschenke des Himmels und Geschenke des Herzens”.
Ein paar Tage vor dem mit Spannung erwarteten Heiligen Abend nutzten die Kinder um Kita-Leiterin Marlies Lottermoser aber auch die Gelegenheit, sich einmal ausgiebig bei der Hilfsgruppe Eifel für krebskranke Kinder zu bedanken, die die Einrichtung getreu dem Motto “Geschenke der Herzen” bei vielen Projekten (Reiten, Schwimmen, Besuche auf dem Bauernhof, Nutzung des “Bärchenbusses”) immer wieder tatkräftig unterstützt.
Klare Sache, dass Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel den Kindern im Rahmen eines kleinen Wortgottesdienstes in der benachbarten Pfarrkirche St. Johannes Baptist einen Besuch abstattete. “Lieber Willi, die Hilfsgruppe hat immer ein offenes Ohr für unsere Belange”, so Marlies Lottermoser: “Jetzt haben wir uns mal Gedanken gemacht, wie wir Kindern, denen es nicht so gut geht, eine kleine Freude bereiten können.” Zu diesem Zweck gestalteten die Kinder eifrig Weihnachtskarten, die sie dann in den vergangenen zwei Wochen in ihrem kleinen “Kartenladen” im Foyer zum Beispiel an die Eltern verkauften. Der stolze Erlös: 217,50 Euro für die Hilfsgruppe Eifel.
Greuel, der Chef und unermüdliche Motor der Hilfsgruppe Eifel, erzählte den Kindern dann auch, wofür das Geld eingesetzt wird: “Eine Krankenschwester aus der Bonner Onkologie, also der Krebs-Medizin, betreut Kinder hier in der Eifel.” Das erspare nicht nur Zeit und Fahrtkosten, sondern würde auch eine große Stressbelastung von den Kindern nehmen, da sie in ihrer gewohnten Umgebung behandelt werden können.
Die Spendenübergabe war eingebettet in den letzten von vier Wortgottesdiensten, die die Kinder mit ihren Erzieherinnen in der Adventszeit gestaltet hatten und in deren Verlauf die Weihnachtsgeschichte mit dem Thema “Geschenke des Himmels und Geschenke der Herzen” verknüpft wurde. An Heiligabend folgt dann der Höhepunkt für die Kinder in einem Wortgottesdienst, in dem sie die musikalische Gestaltung mit dem Spiel auf selbstgebastelten Trommeln untermalen werden. Dieser Gottesdienst beginnt um 14.30 Uhr.
pp/Agentur ProfiPress

Manfred Lang

20.12.2011