Deutschland im Doppelblick

„Mr. Tagesthemen“ Tom Buhrow kommt zum Eifel-Literatur-Festival nach Prüm – Eine Woche zuvor liest Büchner-Preisträger Reinhard Jirgl in Bitburg

Einen amüsanten und oftmals erhellenden Doppelblick werfen „Mr. Tagesthemen“ Tom Buhrow und seine Ehefrau Sabine Stamer im Rahmen des Eifel-Literatur-Festivals am Samstag, 15. September, um 20 Uhr, in der Aula der ehemaligen Hauptschule im Prümer Schulzentrum. Foto: Barbara Dombrowski/pp/Agentur ProfiPress

Bitburg/Prüm – Für die Wochenzeitung „Die Zeit“ ist es „eines der bedeutendsten Bücher unserer Zeit“: Reinhard Jirgls Roman „Die Stille“. Der Berliner Autor und Büchner-Preisträger ist Gast des Eifel-Literatur-Festivals am 7. September, um 20 Uhr, in Haus Beda in Bitburg. Neben der Lesung ist Gelegenheit gegeben zum Gespräch mit dem Autor.

Der Roman „Die Stille“ erzählt einhundert Jahre aus der Geschichte zweier Familien im 20. Jahrhundert. Am Anfang steht ein Fotoalbum. Die ältesten Bilder sind über achtzig Jahre alt. Weltkriege, Flucht, Inflation und Vertreibung: in Jirgls Roman spielt Familiengeschichte Zeitgeschichte, wird immer auch die Geschichte Deutschlands in einem wechselvollen Jahrhundert erzählt. Fünf Systemwechsel, fünf Staaten in nicht einmal 80 Jahren, vom Kaiserreich bis zum wiedervereinten Deutschland. Erzählt wird mit einer Sprachkraft, die Jirgl für die Wochenzeitung „Die Zeit“ zum „vielleicht wichtigsten Autor der deutschen Gegenwartsliteratur“ macht.

Reinhard Jirgl ist 1953 in Ostberlin geboren. Seit 1996 lebt er als freier Schriftsteller. 2010 wurde ihm der Georg-Büchner-Preis verliehen, der bedeutendste Literaturpreis der Bundesrepublik Deutschland. Jirgl gilt heute als einer der wichtigsten deutschen Gegenwartsautoren.

Tickets für die Veranstaltung gibt es online unter www.eifel-literatur-festival.de, in mehr als 400 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, über das Tickettelefon 0651/ 97 90 777 sowie in den Eifelbuchhandlungen Schiwek in Bitburg, Raabe in Gerolstein, Hildesheim in Prüm und Werner in Daun.

Durch die Brille der USA-Rückkehrer blicken Tom Buhrow und Sabine Stamer auf Deutschland.  Am Samstag, 15. September, um 20 Uhr, sind „Mr. Tagesthemen“ seine Ehefrau Stamer Gäste des Eifel-Literatur-Festivals. Sie lesen und diskutieren in der Aula der Ex-Hauptschule im Schulzentrum von Prüm. Der Eifelverein (Hauptverein) ist Mitveranstalter.

Nach zehnjähriger Korrespondententätigkeit in den USA lebt und arbeitet Tom Buhrow seit 2006 wieder in Deutschland. In dem aktuellen Bestseller „Mein Deutschland – dein Deutschland“ erzählen er und seine Ehefrau Sabine Stamer, wie sie Deutschland neu entdeckt haben und ziehen immer wieder erhellende Vergleiche. Die Festivalbesucher dürfen amüsante Wortgefechte unter Eheleuten erwarten. Einkaufen beim Discounter, Schulalltag in Deutschland, die neuen Bundesländer, Arbeitssuche oder Familienpolitik: Das Themenspektrum ist groß. Und das Staunen der Rückkehrer aus den USA nicht minder.

Tickets gibt es online unter www.eifel-literatur-festival.de, bei mehr als 400 Vorverkaufsstellen von Ticket Regional, über das Ticket-Telefon 0651/ 97 90 777 sowie in den Eifelbuchhandlungen Hildesheim in Prüm, Schiwek in Bitburg, Werner in Daun und Raabe in Gerolstein.

pp/Agentur ProfiPress