Darmkrebs erkennen und vorbeugen

Aufklärungskampagne zu Darmkrebs im Mechernicher Krankenhaus

Mechernich – Auch das Kreiskrankenhaus Mechernich beteiligt sich mit einer Veranstaltung an der bundesweiten Aufklärungskampagne zum Thema Darmkrebs, die im März unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr stattfindet und die sich in diesem Jahr vor allem an Männer ab 45 Jahren richtet. „Darmkrebs – Präventive Maßnahmen und Therapiemöglichkeiten“ ist das Seminar am Mittwoch, 14. März, um 17.30 Uhr, im St. Elisabeth-Saal des Kreiskrankenhauses überschrieben.

Jährlich treten deutschlandweit ca. 70.000 Darmkrebs-Neuerkrankungen auf,  jede zweite wird jedoch erst in fortgeschrittenem Tumorstadium entdeckt. Dies macht die Behandlung deutlich schwieriger, und die Heilungschancen sinken stark. Dabei kann man kaum einer Krebsart so leicht vorbeugen. Durch Früherkennung könnten nahezu alle Darmkrebsfälle verhindert oder geheilt werden.

Im Anschluss können den Referenten Prof. Dr. Klaus Knyrim, Dr. Anna Kress und  Dr. Ulf Peter Schmidt bei einem Imbiss individuelle Fragen gestellt werden. Um eine Anmeldung zum kostenlosen Seminar bis zum 12. März wird gebeten unter Tel. 02 21 / 788 78 22-0 oder per E-Mail an seminare@die-fischer.net.

pp/Agentur ProfiPress