Aktuelles

Bäume und Sträucher werden gefällt

Abholzungsarbeiten entlang der B 266 als Vorbereitung für den vierspurigen Ausbau

In Fahrtrichtung Euskirchen muss auf der linken Seite zwischen Schaven und Firmenich der gesamte Bewuchs entlang der B 266 für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße entfernt werden. Mit den Arbeiten wird in Kürze begonnen. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Schaven – Mit den vorbereitenden Arbeiten für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 266 zwischen Kommern und Firmenich geht es bald weiter. Nachdem am Ortseingang Schaven bereits eine Gasleitung der geplanten Lärmschutzwand weichen musste, folgen nun Abholzungsarbeiten entlang der Bundesstraße.

Von Ende Januar an lässt die Stadt Mechernich im Auftrag des Landesbetriebs Straßen.NRW zwischen Schaven und Firmenich auf einer Strecke von zirka einem Kilometer Bäume und Sträucher fällen, und zwar in Fahrtrichtung Euskirchen auf der linken Seite. Ausschreibung und Auftragsvergabe an eine ortsansässige Landschaftsbaufirma sind bereits abgeschlossen, so dass in Kürze mit dem Freiräumen des Baufeldes begonnen wird.

Bis Ende Februar sollen die Fällarbeiten abgeschlossen sein, wie Mario Dittmann, Teamleiter Straßen und Grünflächen bei der Stadt Mechernich, informiert. Für die Wanderbaustelle wird in den nächsten Wochen zeitweise eine Fahrbahn gesperrt werden müssen. „Wir sind aber bemüht, in Absprache mit dem ausführenden Unternehmen Rücksicht auf den Berufsverkehr zu nehmen und zu den Stoßzeiten mit den Arbeiten auszusetzen“, so Dittmann.

pp/Agentur ProfiPress