Volles Haus beim Schnuppertag

Rieseninsekten waren die Publikumsmagnete beim „Tag der offenen Tür am GAT – Anmeldungen sind vom 13. bis 23. Februar möglich

Auch die Echsen im Terraium fanden die Aufmerksamkeit so manches zukünftigen GAT-„Tierforschers“. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Wie ist es denn so auf dem Gymnasium? Dieser spannenden Frage gingen die Schüler der vierten Klassen und ihre Eltern beim „Tag der offenen Tür“ im städtischen Gymnasium Am Turmhof (GAT) in Mechernich nach. Schwungvoll begrüßt wurden sie von den Schülern der Klassen 5a und 5b, die unter der Leitung von Studienrätin Vlasdislava Koll das Lied „Klassenkamerad“ anstimmten, bevor Schulleiter Josef van de Gey sie willkommen hieß.

Auf die vielen Besonderheiten des GAT machten die Koordinatoren der Erprobungsstufe, Michael Schmitz und Petra Röttger aufmerksam und ermunterten die Eltern dazu, die vielfältigen Angebote am Tag der offenen Tür zu nutzen. So konnten die Viertklässler bei einer Schulrallye auf Entdeckungstour durch die verschiedenen Fachräume, die Turnhallen und den Schulgarten gehen. Bei Hausführungen wurden auch die Eltern mit dem Gebäude vertraut gemacht.

Zum Thema „Meine Traumschule“ hatten die Viertklässler der umliegenden Grundschulen Bilder gemalt, die sie nun in einer Ausstellung im GAT wiedersahen und dazu lesen konnten, was den Fünftklässlern des Gymnasiums im Fach Deutsch zu den Werken eingefallen war. 

Was in den zahlreichen Arbeitsgemeinschaften der Schule möglich ist, welche  Austauschprogramme und Wettbewerbe es gibt, darüber konnten sich Kinder und Eltern an den anschaulich gestalteten Stellwänden informieren. Nicht ohne Stolz präsentierte das GAT die überdurchschnittlichen Ergebnisse, die seine Schüler bei den zentralen Prüfungen im Landesvergleich erzielten. 

Im Foyer stellte der Schulsanitätsdienst sich und seine Aufgabe vor. Das große Krabbeln herrschte bei der von Studienrat Andreas Maikranz geleiteten Tierforscher-AG, die mit zahlreichen „tierischen Attraktionen“ wie etwa den so genannten „Großen Wandelnden Blättern“ aufwartete. Publikumsmagnet war die Fütterung der Tiere. „Mathematik zum Anfassen“ boten spannende Experimente mit geometrischen Körpern. Dieser haptische Zugang zur eher trockenen Materie kam bei den Schülern gut an. 

Nicht zuletzt vermittelten die Schnupperstunden in den Klassen 5 und 6 den Grundschülern einen Vorgeschmack auf das, was sie möglicherweise nach dem Wechsel auf die weiterführende Schule erwartet. Der musikalischen Abschluss der gut besuchten Veranstaltung oblag der Big Band „GAT the sound“ unter Leitung von Michael Schmitz, die mit jazzigen Klängen ihr musikalisches Können unter Beweis stellte. 

Für Eltern, die ihr Kind am GAT anmelden möchten, findet am Mittwoch, 28. November, um 19 Uhr ein Informationsabend zu den Angeboten des GAT statt. Angemeldet werden können die Grund- und Realschüler vom  13. bis zum 23. Februar, montags bis freitags, von 8 bis 13 Uhr und von  15 bis 18 Uhr sowie samstags, von 9 bis 13 Uhr.

Während der Öffnungszeiten können keine festen Termine vereinbart werden, eine individuelle Terminvereinbarung außerhalb der Öffnungszeiten ist jedoch möglich. Mitzubringen sind Foto, Geburtsurkunde, Anmeldeschein und Zeugnis des Kindes.

pp/Agentur ProfiPress