Aktuelles

Praktikantenbörse Mechernich

Stadt Mechernich bringt Unternehmer und Schulen an einen Runden Tisch – Ziel: Praktikumsplätze für alle Schüler finden, gute Praktikanten für Firmennachwuchs finden – Im Frühjahr Premiere einer Ausbildungsmesse für Kaller und Mechernicher Schulen und Betriebe – Firmen, die mitmachen wollen, bitte bei Peter Dierichsweiler melden: Tel. (02443) 49 42 20, Mail: p.dierichsweiler@mechernich.de

Gruppenbild mit Kanzlerin: Gerd Sonnleitner, Präsident des Deutschen Bauernverbandes und Bundeskanzlerin Angela Merkel gratulieren Inhabern und Lehrlingen des Meuteshofes aus Rommersheim im Eifelkreis Bitburg-Prüm. Er wurde „Ausbildungsbetrieb des Jahres 2011“. Auch in der Stadt Mechernich möchte die Abteilung für Wirtschaftsförderung den Ausbildungsmarkt nach vorne bringen. Foto: DBV/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Die Politiker im städtischen Sozialausschuss hatten die Idee, der städtische Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler setzt sie nun um: Die Stadt Mechernich schafft als erste Kommune weit und breit eine Art Jobbörse für Firmen und Praktikanten.

Ziel ist es, dass jeder Schüler einen für ihn geeigneten Praktikumsplatz findet – und dass die Unternehmen im Stadtgebiet über Praktika und vielleicht weitere freiwillige Hospitanzen mit potentiellem guten Firmennachwuchs in Kontakt kommen.

Peter Dierichsweiler: „Bei den Betriebsbesuchen der Wirtschaftsförderung der Stadt Mechernich gibt es immer wieder ein Thema, bei dem fast alle Betriebsinhaber sich mehr Hilfe und Unterstützung wünschen: Es herrscht Facharbeitermangel!“

Weder die Stadt, noch das im Rathaus angesiedelte Jobcenter könnten das Problem aber lösen, weil es bereits zu wenige Facharbeiter in Deutschland gibt, insbesondere in ländlichen Gegenden, so Dierichsweiler: „Wir müssen den Hebel bereits im Vorfeld der Fachkräfterekrutierung ansetzen.“

Deshalb will der Wirtschaftsförderer der Stadtverwaltung Mechernich einen Runden Tisch zum Thema Unternehmenspraktika einberufen, an dem sich die Vertreter der Schulen und der Wirtschafts- und Handwerksbetriebe aus dem Stadtgebiet treffen. Ziel ist eine Praktikantenbörse für das Stadtgebiet Mechernich und das Gemeindegebiet Kall, die wiederum zu einer dichteren Vernetzung über die Praktika hinaus in Sachen Berufsausbildung führen kann und soll.

Dierchsweiler: „Damit sich beide Seiten kennenlernen, möchten wir im nächsten Jahr mehrere Veranstaltungen durchführen.“ Ende Februar will er erstmals den Runden Tisch mit Vertretern der Betriebe, der Schule und der Stadt einberufen. Für das Frühjahr plant er gemeinsam mit Haupt- und Realschule sowie dem Gymnasium am Turmhof eine „Ausbildungsmesse“.

Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler: „Da ab dem Schuljahr 2013/2014 die Schulpartnerschaft mit der Gemeinde Kall beginnt, werden die Kaller Schulen und die Kaller Unternehmen direkt mit einbezogen.  Die  Ausbildungsmesse soll zur ständigen Einrichtung werden.“ Kontakt: Peter Dierichsweiler, Tel. (02443) 49 42 20, Mail: p.dierichsweiler@mechernich.de

 pp/Agentur ProfiPress