Aktuelles

Möbelhaus-Abriss hat begonnen

Bis Ende des Jahres wird das ehemalige „Möbelparadies“ am Mechernicher Weg in Kommern dem Erdboden gleich gemacht

Schuttberge türmen sich hinter dem einstigen „Möbelparadies“ auf. Dort ist seit zwei Tagen der Abrissbagger im Einsatz. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Kommern – Wo bis Mitte nächsten Jahres ein weiteres Einkaufszentrum entstehen soll, ist seit zwei Tagen der Abrissbagger im Einsatz: Bis Ende des Jahres wird das ehemalige „Möbelparadies“ am Mechernicher Weg in Kommern dem Erdboden gleich gemacht. Auf dem insgesamt 10.000 Quadratmeter großen Gelände errichtet der Schleidener Investor Elmar Scholzen einen Lidl, einen „Trinkgut“-Getränkemarkt und eine Filiale der Bäckerei-Kette „Die Lohner’s“. Dabei soll auch ein derzeit brachliegendes Gelände, das sich im Besitz der Stadt Mechernich befindet, einbezogen werden.

„Wie Bauleiter Jochen Steinbrunn aus Hillesheim mir versichert hat, soll am 1. Juli 2013 die Übergabe stattfinden“, berichtete der städtische Wirtschaftförderer Peter Dierichsweiler. Zur B 266 hin wird ein Parkplatz gebaut. Bei den Planungen habe man Wert darauf gelegt, dass der Blick auf den Burghof von Landwirt Dr. Heinrich Weidenfeld künftig unverbaut bleibt.

Im Zuge der Abrissarbeiten wird der Stahlbeton nicht abtransportiert, sondern zerstückelt als Füllmaterial verwendet, denn das nach hinten abschüssige Gelände soll so auf eine Ebene gebracht werden.

pp/Agentur ProfiPress