Aktuelles

Mit Wendler-Party ins neue Jahr

Silvester in der TON-Fabrik der Zikkurat: Mega-Partynacht mit Kultsänger Michael Wendler, XXL-Feuerwerk und jeder Menge guter Laune – Gäste feierten bis in die Morgenstunden 

„Über 45 Minuten stand er auf der großen Bühne und genoss sichtlich jede Sekunde davon“, berichtete der Rundschau-Journalist Tom Steinicke von Wendlers Auftritt in der Ton-Fabrik. Foto: Tom Steinicke/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Firmenich – Was für eine Silvesternacht: In der TON-Fabrik der Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat feierten die bestens gelaunten Gäste bei einer Mega-Ü 30-Party mit fulminantem Programm ins neue Jahr.

Nachdem die DJs Jörg Grewe und Marc Fühling dem Partyvolk ordentlich eingeheizt hatten, wurde das neue Jahr bei einem Gläschen Sekt, der für alles aufs Haus ging, und einem XXL-Feuerwerk begrüßt. Und schon präsentierte die TON-Fabrik ihren Gästen das erste Highlight im Jahr 2013: Gegen 1.20 Uhr nämlich stürmte der Kult-Schlagersänger Michael Wendler die Bühne in der großen Tanz- und Veranstaltungshalle. Der Stargast war bereits sehnsüchtig erwartet worden, wie der Journalist Tom Steinicke anschließend in der Kölnischen Rundschau berichtete: „Seine Fans knubbelten sich schon lange vor dem Auftritt ganz dicht an der Bühne in der Firmenicher TON-Fabrik und summten leise die Melodien seiner Hits.“ Darunter auch ganze Fanclubs, etwa einer aus Euskirchen, die in Firmenich mit „ihrem“ Star das neue Jahr feiern wollten.

Beim „Summen“ allerdings blieb es nicht, als Wendler dann tatsächlich loslegte und seine bekannten Stücke wie „Sie liebt den DJ“ oder „Was wäre wenn“ performte. „Stilsicher bedient Wendler das Genre der Festzelt-Tanzsause mit einem Schuss Mallorca-Party, gepaart mit einem schwofigen Disko-Foxtrott für die gepflegte Ü 30-Party“, so die Kölnische Rundschau. Und eben jenen Mix habe „Der Wendler“ auch in Firmenich geboten.

Sein Gig in der TON-Fabrik war für Michael Wendler der erste im neuen Jahr, denn nach einem Auftritt im Bottroper „Tanzlokal Nina“ hatte der Sänger den Jahreswechsel auf der Autobahn erlebt. Hinter der Bühne nahm der Stargast sich dann nicht nur Zeit für ein Schwätzchen mit den TF-Eventmanagern Jessica Tilz und Christian Reiners, sondern verriet dem Journalisten Steinicke auch, dass er 2013 zwei neue Alben veröffentlichen will. Und, wer weiß, vielleicht präsentiert er die dann auch wieder in der TON-Fabrik. Denn, wie Steinicke berichtete: „Über 45 Minuten stand er auf der großen Bühne und genoss sichtlich jede Sekunde davon.“  

pp/Agentur ProfiPress