Aktuelles

Kleine Müllsammler machten reiche Beute

Kommerner Grundschüler befreiten das Ufer des Bleibaches von Unrat

Mechernich-Kommern – Die Klasse 3a der katholischen Grundschule Kommern hat bei einer Umweltschutzaktion den Bleibach und die Uferbereiche von Unrat befreit.

web_unddie2

Bewaffnet mit einem Bollerwagen, Müllbeuteln und Greifzangen sind 28 Kinder einmal quer durch Kommern am Bleibach entlang gelaufen. Nach drei Stunden war der Bollerwagen mit drei gefüllten Müllsäcken übervoll. Zu den Fundstücken zählten „die üblichen Dinge“, so Klassenlehrer Martin Wein, nämlich Glasflaschen, Dosen, Glasscherben, Papier, Plastik, Holzstücke und jede Menge Zigarettenkippen. Besondere Fundsachen waren eine ungeöffnete Weinflasche, eine Taschenlampe und eine elektrische Zahnbürste.

Ein Bollerwagen voller Müll war das Ergebnis einer Umweltaktion der Klasse 3a der Grundschule Kommern. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress
Ein Bollerwagen voller Müll war das Ergebnis einer Umweltaktion der Klasse 3a der Grundschule Kommern. Foto: Privat/pp/Agentur ProfiPress

Auf dem Weg entlang des Bleibachs begegneten die Kinder und ihr Lehrer zahlreichen Fußgängern, die mit Anerkennung für diese Aktion nicht sparten. „Jetz müsse die Pänz dat fottmaache, wat die Aale fottschmieße“, sei der Kommentar eines älteren Ehepaares gewesen, berichtete Martin Wein.

Auf dem Rückweg zur Schule drückten die Kinder immer wieder ihr Unverständnis über den achtlos weggeworfenen Müll aus und waren gleichzeitig stolz auf das, was sie geschafft hatten. Alle waren sich einig: „Nächstes Jahr gehen wir wieder. Mal sehen was wir dann alles finden.“

pp/Agentur ProfiPress