Firmen spendieren einen „Kangoo“

Werbeaufdrucke auf dem Pkw für das städtischen Forderungsmanagement – Heute war Schlüsselübergabe vor dem Rathaus

Geschäftsleute aus Mechernich und Umgebung spendierten der Stadt Mechernich einen Renault „Kangoo“ fürs kommunale Forderungsmanagement, die frühere „Vollstreckungsabteilung“. Heute war Schlüsselübergabe an Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und EDV-Teamleiterin Silvia Jambor. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

 Mechernich – Nach zwei Wagen für den städtischen Bauhof haben Mechernicher Geschäftsleute jetzt auch für das städtische Forderungsmanagement, die frühere Vollstreckungsabteilung, einen Pkw durch Werbung finanziert.

 Und zwar einen Renault Kangoo, der heute von der Firma Mobil-, Sport- und Öffentlichkeitswerbung GmbH aus Neustadt /Weinstraße vor dem Mechernicher Rathaus an Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und die städtische EDV-Teamleiterin Silvia Jambor übergeben wurde.

Am Sponsoring beteiligten sich die Autohäuser Hück und Reinartz, Schreibwaren-Löllmann, das Restaurant „Treffpunkt“, die Firma „Brendt Sicherheitstechnik“, die Fleischerei Markus Schmitz, der Salon Marita Nagel, „Die Tomate“ und die „Telis Finanz AG“.

Die Firma Mobil-, Sport- und Öffentlichkeitswerbung GmbH aus Neustadt hatte bereits 2010 einen Transporter für den städtischen Bauhof beschafft. Damals beteiligten sich Elektro Braun, die Eifel-Therme Zikkurat, die Firmen Gölz Motorgeräte, Kurth Autokrane, Glasmacher Straßen- sowie Garten- und Landschaftsbau, der Raiffeisen-Markt Mechernich, Konrads Autoglas, Rudolf Baumaschinen, Energie Nordeifel und die Stadtwerke Mechernich.

 Schon 2006 hatten 35 zum größten Teil Mechernicher Unternehmen  dem Bauhof der Stadt Mechernich einen VW Caddy Kastenwagen spendiert. Die Federführung hatte damals die Böblinger Firma „Brunner Mobilwerbung“ übernommen.

pp/Agentur ProfiPress