Hans Wein als Vorsitzender verabschiedet

Mehr als 70 Clubmitglieder versammelten sich zu einem geselligen Umtrunk auf der Clubterrasse des TC Blau-Gold Kommern, um dem langjährigen Vorsitzenden Hans Wein einen gebührenden Abschied zu bereiten

Von seinem Vorstandsteam erhielt der scheidende Vorsitzende Hans Wein (Dritter v.re.) einen Präsentkorb in Anerkennung seiner großen Verdienste rund um den TC Blau-Gold Kommern. Zudem hatten Maria Lemke, Evelyn Grasberger, Stefan Cziska, Ingrid Herberg und Marion Cziska (v.l.n.r.) für einen Überraschungsumtrunk auf der Terrasse vor dem Clubhaus gesorgt. Foto: privat/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Kommern – Bereits vor Wochenfrist hatte Wein seine Vorstandskollegen über seinen Rückzug zum 30. Juni unterrichtet. Aus rein privaten und familiären Gründen und vor allem schweren Herzens, wie Wein betonte. „Wir alle müssen Deine Entscheidung, den Vorsitz beim TC Blau-Gold abzugeben, respektieren – und persönlich kann ich es auch sehr gut nachvollziehen“, so die stellvertretende Vorsitzende Evelyn Grasberger, die den Umtrunk gemeinsam mit den übrigen Vorstandsmitgliedern um Kassiererin Maria Lemke organisiert hatte, um gemeinsam mit der blau-goldenen Tennis-Familie ganz herzlich „Danke“ zu sagen.

Die Zusammenarbeit im Vorstand und im Verein habe sich durch „vieles Gemeinsame und Verbindendes“ ausgezeichnet: „Wenn es Dich, lieber Hans, in den vergangenen schweren Jahren mit all dem Auf und Ab, mit all den Stürmen und Turbulenzen nicht gegeben hätte, dann gäbe es heute wohl den TC Blau-Gold nicht mehr – bestimmt nicht in der zur Zeit erfreulicherweise soliden und konstanten Form.“ Nicht nur für Evelyn Grasberger war Hans Wein so etwas wie der „Mister Blau-Gold“: „Du warst oft morgens als Erster auf der Anlage und hast sie abends als Letzter verlassen.“

Die Liste der Verdienste, die sich Hans Wein um den TC Blau-Gold Kommern erworben hat, ist lang. Von der Verpflichtung eines neuen Trainerteams, der Suche nach Alternativen zum Sporthotel, der Gründung der AG Marketing über die Senkung der Mitgliedsbeiträge, die Einführung von Saisonkarten und Pächterwechsel im Clubhaus bis hin zu Kooperationsverträgen mit Schulen, der umfangreichen Sanierung des Clubhauses und der Plätze 1 bis 3 sowie erfolgreichen Teilnahmen an verschiedenen Wettbewerben auf TVM-Ebene und den Veranstaltungen auf der eigenen Anlage – Hans Wein hat vieles angestoßen und zu Ende gebracht. Auf den Punkt gebracht gab es in den letzten über fünf

Jahren drei Schwerpunkte, die ihm besonders am Herzen lagen: die Kinder- und Jugendarbeit, die malerisch gelegene Platzanlage und nicht zuletzt das Image des TC Blau-Gold Kommern. Evelyn Grasberger: „Dank Dir hat unser Tennis-Club über die Grenzen unserer Stadt hinaus wieder Freunde und Anhänger gefunden!“

Wein selbst, der um all diese Verdienste nie großes Aufhebens gemacht hat, bedankte sich schließlich bei seinen Mitstreitern in Vorstand und Verein und gab das feste Versprechen, natürlich auch weiterhin Mitglied beim TC Blau-Gold zu bleiben. Und wenn er irgendwo helfen könne, dann stünde er natürlich gerne mit Rat und Tat bereit. Auch die Mannschaften und Spielgruppen bedankten sich noch einmal separat bei ihrem scheidenden Vorsitzenden. So gab es von den erfolgreichen Damen 40 einen Tankgutschein (Iris Hanke: „Es hat uns immer gut getan, dass da jemand war, der uns auch auswärts begleitet und sich für uns interessiert hat!“); derweil statteten die frisch in die 2. Kreisliga aufgestiegenen Herren 40 Hans Wein mit dem offiziellen Clubtrainingsanzug aus. Mit vielen Gesprächen und der ein oder anderen Gesangseinlage klang die rundum gelungene Verabschiedungsparty dann erst am späten Abend aus.

Die Vorstandsgeschäfte werden vorerst von Evelyn Grasberger und Maria Lemke weitergeführt. Bis zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung im Februar 2013 soll dann ein neuer Vorsitzender gefunden werden.