Neues altes Friedhofskreuz

Schreinermeister Helmut Vogelsberg tischlerte das Stück vor 33 Jahren, Peter Evertz polierte es auf und Martin Stoffels organisierte den Umzug Mechernich-Kallmuth – Ein vor 33 Jahren für ein Familiengrab von Meisterhand gefertigtes Holzkreuz ist überarbeitet worden und hat auf dem Teil des neuen Kallmuther Friedhofs Aufstellung gefunden, wo die Dorfbevölkerung einen Wald angepflanzt hat. Wie Ortsbürgermeister Robert Ohlerth dem „Bürgerbrief“…

Weiterlesen

Jeder für sich sammelt Müll

Kindergartenkinder säuberten bereits die dörfliche Umgebung Richtung Kalenberg und Scheven – Geplanter gemeinsamer Umwelttag fiel wegen Schneelage aus, jetzt sollen die Kallmuther selbständig losziehen und den eingesammelten Müll zum Container am Bürgerhaus bringen Mechernich-Kallmuth – Müll aus den Felder und Wäldern rings um Kallmuth sammeln dieses Wochenende und in der Karwoche Freiwillige aus Kallmuth im Dorf und in seiner Umgebung….

Weiterlesen

Obstbaumschnitt Friedhof Kallmuth

Mehrgenerationen-Projekt soll den Nachkommenden viele gute Früchte bescheren Mechernich-Kallmuth – Die Obstbaumexpertin Astrid Klink-Heistert von „SoNNe, Streuobstwiesen Netzwerk Nordeifel“ hat die Bäume auf der Obstweide am Kallmuther Friedhof beschnitten und die Anpflanzung alter Obstsorten dort „wieder auf Vordermann gebracht“, so Ortsbürgermeister Robert Ohlerth. Der Versuch der Frontfrau der Eifeler Streuobstwiesengenossenschaft, Ohlerth selbst auch in Sachen Obstbaumschnitt anzulernen, sei nicht ganz…

Weiterlesen

„Man muss an alles denken!“

Sachausschuss „Sankt-Georgsritt“ des Pfarreirates Kallmuth unter Vorsitz von Gerhard Mayr-Reineke und Robert Ohlerth wirbt um Helfer bei Organisation und Durchführung der Traditions-Reiter- und Fußprozession am 1. Mai ab 11.15 Uhr sowie um vierbeinige und zweibeinige Prozessionsteilnehmer – Kontakt unter mayr-reineke@t-online.de Mechernich-Kallmuth – Die Hoffnung auf einen von der Pandemie relativ unbeschädigten Sankt-Georgsritt am 1. Mai ist in Kallmuth zur Zeit…

Weiterlesen

Trösterin der ganzen Welt

Kallmuther Wallfahrtsdenkmal eingeweiht – Pumpe und Gedenkstein an die Alte Schule übergeben Mechernich-Kallmuth – Feierlich eingesegnet wurde am Kallmuther Kirmesmontag das neue Denkmal am Friedhof, das auf die Bedeutung des zur Stadt Mechernich gehörenden Dorfes als Wallfahrtsort hinweist. Der neue Pfarrer George Stephen Rayappan Packiam (54) segnete das Relief ein, das die Grafikerin Anna von Laufenberg der Pieta in der…

Weiterlesen

Auch 2021 blüht die Heide…

Kallmuther Ortsbürgermeister Robert Ohlerth fotografiert mit „Calluna“ und „Erika“ bedeckte Hänge am Krähenloch und am Kallmuther Berg und empfindet das Bild als Trost in schlimmer Zeit Mechernich-Kallmuth – Das Heidekraut blüht zurzeit bei Kallmuth im Mechernicher Bergschadensgebiet. Der Spezialist für karge Böden kann auch noch die letzten Nährstoffe aus dem Untergrund lösen. So verwandelt die „Calluna“ die Steinwüsten und Halden…

Weiterlesen

Open-Air-Verlosung am Freitag

Kallmuth stellt innerhalb weniger Tage eine Sonderaktion auf die Beine – Los-Verkauf am 20. August ab 19 Uhr, „Ziehung“ der Gewinner zwischen 21.30 und 22 Uhr – Feytal-Barden machen Musik – Erlöse kommen der gemeinnützigen Mechernich-Stiftung und damit Flutopfern zugute – Spenden als Preise nimmt Ortsvorsteher Robert Ohlerth gerne noch entgegen Kallmuth – Die Eifler zeichnet aus, dass sie in…

Weiterlesen

Drachentöter, Burg und Lore

Mit den an den Ortseingängen Kallmuths frisch aufgestellten Objekten, die von Franz Kruse entworfen worden sind, wird Heimat-Geschichte sichtbar gemacht und näher gebracht – Sponsoren für „markante“ Rotbuchen gesucht Kallmuth – Es ist vollbracht. An den Ortseingängen von Kallmuth wird in großen „Bildern“ die Geschichte des kleinen Eifel-Dörfchens „erzählt“. In der Hauptrolle auch ein legendärer christlicher Heiliger: Georg, der Drachentöter….

Weiterlesen