Erinnerungen an Curtius Schulten

Ein Interview mit seinem Sohn Marius Schulten über den berühmten Eifelmaler (1893 – 1967) Blankenheim/Bad Münstereifel – Curtius Schulten (1893 -1967) war neben Fritz von Wille einer der bekanntesten Landschaftsmaler der Eifel. Dreh- und Angelpunkt seines künstlerischen Schaffens war sein Atelier direkt unterhalb der Kapelle Hülchrath in Blankenheim. Im Eifel-Jahrbuch 2022 ist ein umfangreicher Artikel über Curtius Schulten erschienen. Autor…

Weiterlesen

Besucherbergwerk schon vor 200 Jahren

Norbert Knauf enthüllt im Eifel-Jahrbuch 2022 nahezu Unbekanntes und Vergessenes vom Mechernicher Bleiberg und aus der „Bärenschweiz“ zwischen Kommern und Roggendorf – Marius Schulten hält die Erinnerung an einen großen Eifelmaler wach, seinen Vater Curtius Schulten Mechernich/Eifel – Seit 1926 nimmt der Eifelverein seine Leser vor Winterbeginn mit auf eine literarische Reise kreuz und quer durch die Eifel, auch an…

Weiterlesen

Neue Referenz in Sachen Eifelmaler

Dieter Schröder präsentierte im Mechernicher Rathaus erstmals sein 600 Seiten starkes „Künstlerlexikon Maler der Eifel“, in dem er in mehr als 50 Jahren 2500 Biografien zusammengetragen hat Eifel/Mechernich – Wenn Dr. Michael Grade, Vorsitzender der Forschungsgruppe Eifelmaler, von einem „großen Wurf“ und einem „Mammutwerk“ spricht, ist das nicht gelogen. Man könnte es sogar Lebensaufgabe nennen, was der 75-jährige Dieter Schröder…

Weiterlesen