Startschuss für Mechernicher Sommerwoche

24. Mechernicher Sommerwoche im Kommerner Mühlenpark öffnete am Donnerstag, 7. Juni, die Tore – Rund 50 Aussteller und buntes Programm noch bis Sonntag, 10. Juni – Veranstalterin Melanie Khazdouzian: „Temperaturen sind auf unserer Seite“

Zur offiziellen Eröffnung der 24. Mechernicher Sommerwoche durchtrennten Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (2.v.r.) und Eventmanagerin Melanie Khazdouzian symbolisch das Band. Mit von der Partie waren auch Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler (vorne rechts), der Erste Beigeordnete Thomas Hambach (ganz links) und zahlreiche weitere Stadtvertreter. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Einen gelungenen Auftakt zur 24. Mechernicher Sommerwoche mit wieder rund 50 Ausstellern und einem bunten Familienprogramm erlebten die Gäste am Fronleichnams-Donnerstag im Kommerner Mühlenpark. „Die Temperaturen sind auf unserer Seite“, zeigte sich Eventmanagerin Melanie Khazdouzian, die die Sommerwoche im vergangenen Jahr erfolgreich  wiederbelebt hatte, am Rande der Eröffnung durch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick erleichtert. Die Mechernicher Sommerwoche ist bis Sonntag, 10. Juni, täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Veranstalter erwarten auch in diesem Jahr wieder über 10.000 Besucher.

Zwar hatten die zu einem großen Teil aus der Region stammenden Aussteller sich morgens noch vor einem Regenschauer in Sicherheit bringen müssen, doch schon am späten Vormittag lichtete sich der Himmel. Als  Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick dann symbolisch das Band am Tor zur Mechernicher Messe durchschnitt und die Veranstaltung so offiziell eröffnete, wagten sich bereits die ersten Sonnenstrahlen hervor. Sehr zur Freude nicht nur des Bürgermeisters, der auch seine Frau und Söhnchen Alexander mitgebracht hatte, sondern auch zahlreicher anderer Stadtvertreter, die zur Eröffnung gekommen waren, darunter auch der Chef-Wirtschaftsförderer Peter Dierichsweiler, der Erste Beigeordnete Thomas Hambach und Kämmerer Ralf Claßen.

Der Bürgermeister dankte den Neuwieder Veranstaltern, Eventmanagerin Melanie Khazdouzian und ihrem Vater Wolfgang Kikisch dafür, dass sie die Mechernicher Sommerwoche 2011 wieder hatten aufleben lassen, „und zwar so erfolgreich, dass es in diesem Jahr eine Fortsetzung gibt“. Den Dank gab Khazdouzian postwendend zurück: „Wir arbeiten bundesweit, daher kann ich Ihnen versichern, eine so gute Zusammenarbeit wie mit der Stadt Mechernich ist absolut nicht selbstverständlich.“ Sprachs, und übernahm es persönlich, die Mechernicher Stadtspitze um den Bürgermeister über das Messegelände zu führen. Das Schöne sei, so Dr. Schick, dass sich im Rahmen der Sommerwoche nicht nur Gewerbetreibende aus der Region und darüber hinaus präsentierten: „Das Ganze hat sich auch zu einem kleinen Volksfest für die ganze Familie entwickelt – das Rahmenprogramm stimmt einfach.“   

Dazu tragen auch in diesem Jahr wieder viele Vereine und Organisationen aus der Region bei. Die Mechernicher Malteser stellen nicht nur vor Ort den Sanitätsdienst sicher, sondern informieren auch über ihre Leistungen wie beispielsweise den Hausnotruf oder die Ausbildung. Für die kleinen Besucher bieten die Malteser Kinderschminken an. Am Infostand der Kreuzbund-Gruppe Mechernich können Interessierte mit der „Rauschbrille“ am eigenen Leib aber mit nüchternem Kopf erleben, wie sich Alkohol und Drogen auswirken. Dass es auch ohne geht, beweist gleich neben an die „Null-Promille-Bar“.

Den „Ernstfall“ demonstriert bei der Mechernicher Sommerwoche die Jugendfeuerwehr unter der Leitung von Stadtjugendfeuerwehrwart Uwe Strunk. Als am Eröffnungstag plötzlich die Feuerwehr mit Blaulicht und Martinshorn über das Gelände fuhr, war also glücklicherweise nicht etwa der Würstchen-Stand in Brand geraten. Die Truppe junger Feuerwehrmänner im Alter von zehn bis 17 Jahren allerdings, die eilig aus dem Wagen sprangen, war bei ihrer Demonstration ebenso konzentriert als ginge es tatsächlich „um die Wurst“ und bewies, dass im Notfall jeder Handgriff sitzt.

Wenn es so viel zu sehen und zu erleben gibt, sind auch Pausen willkommen. Dazu laden bei der Sommerwoche verschiedene Stände mit herzhaften oder süßen Spezialitäten ein.

Auch während der verbleibenden Tage bis Sonntag, 10. Juni, bietet die Mechernicher Sommerwoche ein pralles Veranstaltungsprogamm. Neben den bereits erwähnten Attraktionen präsentiert dann auch etwa die Hundeschule Eifelpfote aus Monschau ihre Show, und ein Luftballon-Clown zeigt seine Künste. Musikalisch begleiten das bunte Treiben unter anderem die Engelgauer Musikanten, der Kinderliedermacher Uwe Reetz und die Band „Rock on wood“ um Sänger Peter Bauchwitz mit Klassikern der Rockgeschichte.

Weitere Informationen zu den einzelnen Ausstellern und das gesamte Programm gibt es im Internet unter: www.sommerwoche.com

pp/Agentur ProfiPress