Aktuelles

Spiegel, Schlüssel und neue Pritsche

Kommerns Dreigestirn unter großem Jubel proklamiert – Den Verdienstorden in Silber erhielten Martina Ernst und Helmut Gaul, in Gold ging die Auszeichnung an Theo Pillipan, Johannes Ley und Wolfgang Abel – Nach 37 Jahren war wieder eine Abordnung der Großen KG Greesberger Köln bei den Kommerner Greesbergern zu Besuch.

Kommern – Sie sind jetzt offizielle mit Amt und Würden versehen. Unter großem Jubel und mit einem langen Bad in der Menge zogen Prinz Mary I. (Bürger), Bauer Mini (Stefanie Klapper) und Jungfrau Nicole (Reipen) unter den Klängen des Tambourcorps „Einigkeit“ Kommern in die Bürgerhalle ein. Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick proklamierte das neue närrische Dreigestirn von Kommern.

Die drei genossen ihre Proklamation, v.l.: Jungfrau Nicole (Reipen), Prinz Mary I. (Bürger) und Bauer Mini (Stefanie Klapper). Foto: Marion Eichinger/pp/Agentur ProfiPress

Das Stadtoberhaupt übereichte Prinz Mary I. die neue, von Guido Jansen gefertigte und gestiftete Pritsche, als Symbol der Macht über alle Kommerner Jecken. Danach erhielt Bauer Mini den Schlüssel von Kommern und den Dreschflegel zur Verteidigung der Narren, sowie Jungfrau Nicole den Spiegel, damit sie stets ihre Schönheit und ihren Charme bewundern kann.

Unterhaltsam führte der Präsident der KG Greesberger Willi Gemünd durch das Programm, denn nach der Proklamation begann die eigentliche Kostümsitzung. Auf der Bühne lief ein vom Literaten Jan Jaeck zusammengestelltes Programm ab, der damit seine Feuertaufe bestens bestanden hat.

Die Bürgerhalle war mit 450 Gästen ausverkauft. Foto: Marion Eichinger/pp/Agentur ProfiPress

Björn Heuser und Manfred Lang hatten das jecke Auditorium sofort im Griff. Die Fidele Bröhler Falkenjäger bevölkerten mit einer Hundertschaft die Bürgerhalle ebenso die Prinzengarde aus Alfter.

Highlights setzten aber auch „De Boore“, die „Jungen Trompeter“ und die Schowtanzgruppe „Limitless“. Die Tanzgarden der Greesberger präsentierten ausgefeilte Choreografien und das Kommerner Tambourcorps ausgesuchte Karnevalshits. Das scheidende Prinzenpaares Sabine und Guido Heske wurden verabschiedet.

Nach 37 Jahren war wieder eine Abordnung der großen KG Greesberger Köln bei den Kommerner Greesberg zu Besuch. Geschäftsführer Georg Steinhausen (Kölner Greesberger, vorne links) und Pressesprecher Diethard Eichinger-Hess (Kommerner Greesberger, vorne rechts) hatten beigetragen, dass die Freundschaft, die in den 70-er-Jahren bis 1981 bestanden hatte, nun wieder gelebt wird. Foto: Marion Eichinger/pp/Agentur ProfiPress

Nach 37 Jahren war jetzt wieder eine Abordnung der Großen KG Greesberger Köln bei den Kommerner Greesbergern zu Besuch.

Geschäftsführer Georg Steinhausen (Kölner Greesberger) und Pressesprecher Diethard Eichinger-Hess (Kommerner Greesberger) hatten beigetragen, dass die Freundschaft, die in den 1970er-Jahren bis 1981 bestanden hatte, nun wieder gelebt wird.

Das Dreigestirn regiert das närrische Volk in der kommenden Session 2018/19 in Kommern: In die Rolle des Prinz Karneval schlüpft Mary Bürger als Prinz Mary I. Komplettiert wird das Trifolium durch Bauer Minni (Stefanie Klapper) und Jungfrau Nicole (Reipen). Foto: Marion Eichinger/pp/Agentur ProfiPress

Auch ein Gegenbesuch ist schon vereinbart: am Samstag, 23.Februar 2019, zur Luna-Sitzungsparty auf dem Schiff Rhein-Energie in Köln. Thomas Mähler, Präsident der Kölner Brezelkinder, stattete der Proklamationssitzung in Kommern ebenso einen Besuch ab.

Während der Sitzung standen Auszeichnungen für große „Karnevalsjecken“ an. Den Verdienstorden in Silber vom Bund Deutscher Karneval erhielten Martina Ernst und Helmut Gaul. Der Verdienstorden in Gold ging an Theo Pillipan, Johannes Ley und Wolfgang Abel.

pp/Agentur ProfiPress