Neuer Glanz in der Zikkurat

Johann Josef Wolfs Kultur- und Freizeitfabrik und der Edel-Caterer „Lemonpie“ besiegeln ihre Zusammenarbeit – Veranstaltungen für bis zu 1000 Personen möglich 

Das Ehepaar Nicola (l.) und Johannes Molderings, hier mit einer Mitarbeiterin, freut sich, in der Zikkurat den idealen Ort für die von ihrem gemeinsam geführten Unternehmen „Lemonpie“ arrangierten Großveranstaltungen gefunden zu haben. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich-Firmenich – Der Name „Lemonpie“ steht nicht nur in Köln und Umgebung für Eventmanagement und Catering auf höchstem Niveau. Jahrelang lang zeigte das von Nicola und Johannes Molderings geführte  Unternehmen in der Alten Tuchfabrik in Euskirchen, dass es höchsten Ansprüchen gerecht werden kann.

Seit kurzem zählt die Firmenicher Kultur- und Freizeitfabrik Zikkurat zu den Top-Locations des Edel-Caterers. Die „Feuertaufe“ in den Räumen der ehemaligen Steinzeugfabrik vor den Toren der Stadt Mechernich hat bereits stattgefunden. In der ersten Juliwoche schulte T-Systems hier 150 seiner internationalen Führungskräfte.

Bereits seit mehreren Jahren betreut „Lemonpie“ T-Systems, eine 100-prozentige Telekom-Tochter mit rund 50.000 Mitarbeitern weltweit. Bei den Veranstaltungen, von denen nun die erste erfolgreich in der Zikkurat stattfand, handelt es sich um Schulungen für jeweils 100 bis 150 der hochkarätigen Führungskräfte. „Die Mitarbeiter kommen aus der ganzen Welt jeweils für eine Woche nach Deutschland“, berichtet Johannes Molderings.

Der Eindruck, den „Lemonpie“ mit der Zikkurat als Veranstaltungsort hinterließ, hätte besser nicht sein können. „Die Leute waren begeistert, die Resonanz war durchweg positiv“, freute sich Molderings. Auch Zikkurat-Betreiber Johann Josef Wolf war begeistert: „Glasklar: Hier sind absolute Event-Profis am Werk!“ Die Symbiose zwischen „Lemonpie“ und Zikkurat bezeichnet Wolf als ideal: „Das ist wie früher: Man tut sich zusammen und jeder macht, was er am besten kann.“

Ein klassisches Win-win-Geschäft für den Frechener Fabrikanten mit Kultur- und Freizeit-Dependance in Firmenich: „Wir verfügen über das ideale Ambiente einer alten Steinzeugfabrik von 1882, aber mit modernem, hochtechnisierten Innenleben. Wir haben bereits Unternehmen der Unterhaltungsbranche wie »BigBowl« und »TON-Fabrik« unter unserem Dach. Wir besitzen kleinere Lounges und Versammlungsräume, aber wir können auch schnell Platz für 1000 Menschen schaffen. Insgesamt können wir »Lemonpie« bis zu 10 000 Quadratmeter als Locations zur Verfügung stellen, auf denen »Lemonpie« unvergessliche Events inszenieren kann!“

Johannes Molderings wird seinerseits nicht müde, die vielen Vorzüge  zu preisen, die sich seinem Unternehmen im einmaligen Ambiente der ursprünglichen Steinzeugfabrik von 1882 bieten: „Die Nähe zur Autobahn, der große kostenlose Parkplatz mit 800 Plätzen, die vielen Möglichkeiten im Gebäude, einfach große Klasse!“

Vor allem die Tatsache, dass sich bei Großveranstaltungen die Ampelanlage freischalten lässt, war für ihn und Ehefrau Nicola ein wichtiges Kriterium dafür, die Firmenicher Zikkurat für Großveranstaltungen für bis zu 1.000 Personen zu nutzen. Als geradezu ideal bezeichnet er die Gegebenheiten in der Eifel.

Auch die hervorragende Lage, die es den Tagungsgästen ermöglicht,  die umliegenden Großstädte Köln, Bonn, Aachen ebenso schnell zu erreichen wie den Nationalpark Eifel, sei ausschlaggebend gewesen für den neuen Schauplatz. Einen weiteren Trumpf im Ärmel habe er mit dem Entertainment- und Bowlingcenter BigBowl am Ort. Mit BigBowl-Betreiber Alexander Koser ist er eine perfekte Symbiose eingegangen. „Die Abendveranstaltung mit T-Systems auf der Bowlingbahn war der Renner“, so Molderings.

Die Kooperation zwischen „Lemonpie“ und der Zikkurat ist für die nächsten fünf Jahre vertraglich besiegelt und passt perfekt ins neue Konzept der Kultur- und Freizeitfabrik, das vorsieht, den Eventbereich stärker auszubauen. Das ist auch räumlich zu verstehen, Johann Josef Wolf will einen größeren Fabrik- und Manufakturbereich im Erdgeschoss zur Verfügung stellen. Dort verfügt „Lemonpie“ dann über einen Catering- und Servicebereich für nicht weniger als bis zu 1.000 Gäste. Dieser grenzt unmittelbar an die Tanz- und Veranstaltungshalle TON-Fabrik, die das Ehepaar  Molderings für  Veranstaltungen nutzen will. Auch TF-Eventmanager Arnold Tilz habe einer Zusammenarbeit zugestimmt, freuen sich die Molderings.

Mittlerweile haben sich die vielen Vorzüge der Zikkurat auch bei anderen Großfirmen herumgesprochen. „Ich habe mehrere Anfragen aus der Automobilindustrie, erste Besichtigungstermine waren erfolgreich“, so Johannes Molderings. „Wir freuen uns, dass alles so schnell geht.“

Die Freude ist ganz auf der Seite von Zikkurat-Betreiber Johann Josef Wolf: „Mit den Großevents wird die Zikkurat von einem internationalen Publikum und von internationalen Unternehmen genutzt und wahrgenommen. Das zieht weitere Anfragen und Events nach sich.“

Der Zikkurat-Begründer freut sich, dass seine Vision von einer Kultur- und Freizeitfabrik damit in eine neue Phase eintritt: „Die Events in wechselnden und prinzipiell in allen Locations und Unternehmen des Hauses sind die Klammer, die alles miteinander verbindet!“

Im Jahr 2002 übernahmen Nicola und Johannes Molderings das Betriebsrestaurant „Sendepause“ beim Deutschlandfunk in Köln. Heute arrangieren sie erstklassige Events und werden dabei von Chefkoch Erik Welter sowie 15 festen und  50 freien Mitarbeitern unterstützt.

In den zehn Jahren seines Bestehens hat sich das Unternehmen einen erstklassigen Ruf erworben. Das Erfolgsgeheimnis verrät Nicola Molderings: „Wir liefern ein rundum stimmiges Erlebnis. Raumausstattung, Dekoration, Speiseplan und Service sind perfekt aufeinander abgestimmt.“ Nach wie vor genießen die Mitarbeiter des Deutschlandfunks sowie  bedeutende Besucher aus Kunst, Wirtschaft und Politik die exquisite Bewirtung durch Lemonpie.

Neben der Zikkurat zählen die Burg Kirspenich (Bad Münstereifel), das denkmalgeschützte „Bauwerk“ Köln, das „Colonia Forum“ in der Kölner Altstadt, das „Gerling Quartier“ und der hochmoderne Gebäudekomplex der Kunststiftung Langen Foundation in Neuss zu den Veranstaltungsorten von Lemonpie.

pp/Agentur ProfiPress