Mord und Totschlag im Parkhotel

Erster „Kriminaltango“ am Sonntag, 26. August, ab 19 Uhr im Euskirchener Parkhotel – Benefizveranstaltung mit den Autoren Manni Lang aus Mechernich-Lückerath und Ralf Kramp unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Uwe Friedl zugunsten der Euskirchener Initiative „Mentor – die Lesehelfer“

Das kann ja heiter werden: Beim „Kriminaltango“ am Sonntag, 26. August, im Euskirchener Parkhotel lesen Ralf Kramp (links) und Manfred Lang zugunsten der Initiative „Mentor – die Lesehelfer“ Kriminelles. Foto: Steffi Lingscheidt/pp/Agentur ProfiPress

Euskirchen –  Nicht nur in Mechernich – in der ganzen Eifel sind sie bekannt wie zwei bunte Hunde – und jetzt „morden“ sie auch noch! Und zwar bei einer Benefizveranstaltung für den guten Zweck – allerdings nur auf dem Papier und mit ihrer Stimme. Gemeint sind Ralf Kramp und Manfred Lang. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Dr. Uwe Friedl lesen sie am Sonntag, 26. August, zugunsten der Initiative „Mentor Euskirchen“ beim ersten „Kriminaltango“. Geplant ist die Benefizveranstaltung im Euskirchener Parkhotel als Kombination aus Krimilesungen und leidenschaftlichen Tangotänzen, die die Zuschauer ins ferne Lateinamerika entführen möchten.

Die Initiative „Mentor Euskirchen“ hatte vor knapp einem Jahr ihren ersten öffentlichen Auftritt. Seitdem arbeitet die Untergruppe des Vereins der Freunde und Förderer der Stadtbibliothek Euskirchen daran, Kindern zu zeigen, wie spannend ein Text sein kann. Die Initiative möchte dazu beitragen, die Lese- und Sprachfähigkeiten von Kindern zu verbessern, indem sie Freiwillige ausbildet, die dann als „Lesepaten“ mit den Kindern arbeiten. Ziel ist die eins zu eins Betreuung eines Lesepatenkindes. Das begleiten die Mentoren dann einmal pro Woche für eine Stunde. Gemeinsam liest das Duo laut verschiedene Texte, anschließend sprechen sie über die Inhalte.

Obwohl das Projekt noch verhältnismäßig jung ist, wurden bereits 20 Leselernhelfer ausgebildet. Ginge es nach der Projektgruppe „Mentor Euskirchen“, dürften es aber gerne noch mehr werden, denn die Euskirchener Grundschulen haben ja immer wieder  „Lesestarter“, die einen Lesepaten gebrauchen können. Denn, wer beim einmal beim Lesen resigniere, rühre später in der Regel kein Buch mehr an. Diese Erfahrung hat zumindest Anna Franzmann während ihrer aktiven Zeit als Lehrerin gemacht. Damit das nicht passiert, engagiert sie sich bei Mentor Euskirchen.

Eines der Kinder, die einen Lesementor an der Seite haben, ist die zehnjährige Maria von der Gemeinschaftsgrundschule Kuchenheim. Ihre Leselernhelferin Regina Neft hat sie im November 2011 kennengelernt. Bis zu den Schulferien saßen die beiden jede Woche  zusammen und lasen lustige, ernste und auch spannende Geschichten. Maria durfte immer ihre Lieblingsbücher mitbringen – ihre Mentorin hatte aber auch immer noch Lesestoff in der „Reserve-Tasche“.  Regina Neft: „Das war für uns beide bereichernd.“ Die Lesehelferin will das Projekt auf jeden Fall weiter unterstützen, zumal eine Stunde pro Woche auch ein  gut kalkulierbarer Zeitaufwand sei. Die Freude, die es mache, zu sehen wie die Kinder Spaß am Lesen bekämen, sei ohnehin unbezahlbar.

Wer auch gerne mit Kindern lesen, üben und sich so ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich bei der InitiativeMentor Euskirchen melden. Kontakt knüpfen oder die Initiative unverbindlich kennen lernen können Interessierte auch beim Kriminaltango am Sonntag, 26. August, ab 19 Uhr.  

Die Veranstaltung ist aber natürlich auch etwas für alle, die Krimi-, Lang- oder Kramp-Fans sind – oder einfach einen kriminell amüsanten Abend erleben wollen. Karten für die Veranstaltung gibt es ab sofort in Euskirchen bei der Stadtbibliothek, bei der Buchhandlung Rotgeri in der Bahnhofstraße 16 und im Parkhotel zu kaufen. Eine Eintrittskarte kostet 15 Euro. Darin enthalten ist ein Getränk und der mysteriöse „Plato de judias verdes“ – ein Schnippelbohneneintopf. Die Anzahl der Karten ist limitiert.

Initiative „Mentor Euskirchen“

Kontakt zur Initiative Mentor Euskirchen- Die Leselernhelfer:

Anna Franzmann, Tel. 02251 / 77 80 18, AFranzmann@gmx.de Karl-Heinz Beck, Tel. 02251 / 74 96 5, karl.heinz.beck@t-online.de Renate Preuß, Tel. 02251 / 14 76 84, renpreu@web.de

Spendenkonto: Kreissparkasse Eusirchen, Kto-Nr. 1 5 72 635, BLZ 3882 501 10; Verwendungszweck: Mentor

pp/Agentur Profipress

 

 

 

 

 

 

 Steffi Lingscheidt/pp/Agentur ProfiPress