Mit Tombola ein Stück Regenwald gerettet

Schüler der ehemaligen 9b des städtischen Gymnasiums Am Turmhof Mechernich engagieren sich für den Umweltschutz

Mechernich – Als voller Erfolg entpuppte sich die Tombola der ehemaligen Klasse 9b, welche die Schüler gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin Sonja Deges im Rahmen des Schulfestes zum 50-jährigen Jubiläum des städtischen Gymnasiums Am Turmhof Mechernich (GAT) durchführten. Auch Dank vieler attraktiver Sachspenden, die an die Gewinner ausgegeben werden konnten, zusätzlicher Erlöse aus einem Waffelverkauf im Rahmen des Schulfestes sowie verschiedener Geldspenden konnten schließlich 720 Euro eingenommen werden.

Stolz präsentieren die Klassensprecher der ehemaligen 9b ihre Besitzurkunde über 18-mal 50 Quadratmeter Tropischen Regenwaldes. Über den Erfolg der Tombola freuen sich auch die Initiatorin des Projekts, Erdkundelehrerin Sonja Deges (r.) sowie Schulleiter Josef van de Gey (l.). Foto: Bernhard Karst/GAT/pp/Agentur ProfiPress
Stolz präsentieren die Klassensprecher der ehemaligen 9b ihre Besitzurkunde über 18-mal 50 Quadratmeter Tropischen Regenwaldes. Über den Erfolg der Tombola freuen sich auch die Initiatorin des Projekts, Erdkundelehrerin Sonja Deges (r.) sowie Schulleiter Josef van de Gey (l.). Foto: Bernhard Karst/GAT/pp/Agentur ProfiPress

Die Summe ermöglichte es den GATlern durch die Zusammenarbeit mit „N-Projects“, einer Organisation zum Schutz des Tropischen Regenwaldes, anstatt der anvisierten zehnmal 50 Quadratmeter sogar 18-mal 50 Quadratmeter Tropischen Regenwaldes für die nächsten 25 Jahre vor der Abholzung zu retten.

Als „Glücksfee" betätigte sich Schulleiter Josef van de Gey bei der Tombola im Rahmen des Schulfestes. Foto: Bernhard Karst/GAT/pp/Agentur ProfiPress
Als „Glücksfee” betätigte sich Schulleiter Josef van de Gey bei der Tombola im Rahmen des Schulfestes. Foto: Bernhard Karst/GAT/pp/Agentur ProfiPress

„Mit ihrem Engagement zeigen unsere Schüler, dass ihnen der Erhalt einer lebenswerten Umwelt, auch für zukünftige Generationen, am Herzen liegt“, lobte Schuleiter Josef van de Gey die Aktion, „darauf können wir alle stolz sein.“ Sein besonderer Dank galt Erdkundelehrerin Sonja Deges, die als ehemalige Klassenlehrerin ihre Klasse für das Projekt begeistert und sie mit großem Engagement bei dessen Umsetzung unterstützt hatte.

pp/Agentur ProfiPress