Aktuelles

Mechernicher Bürgerbrief: “Lokaler geht es nicht”

Mechernicher Bürgerbrief: “Lokaler geht es nicht”

Rautenberg Media & Print Verlag KG gibt außer dem Mechern­icher Mitteilungsorgan noch über 100 andere Stadtzeitungen in NRW und Brandenburg heraus – Bürgermeister Dr. Schick informierte sich

“Lokaler gehts nicht”: Mit diesem Slogan wirbt die 1961 ge­gründete Rautenberg Media & Print Verlag KG für ihre Produkte. Der mittelständische Informations- und Medien-Dienstleister gibt vor allem Städte- und Gemeindezeitungen wie den Mechernicher Bürgerbrief schwerpunktmäßig im südlichen Nordrhein-Westfalen und in Brandenburg heraus.
Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick stattete dem hochmodernen Verlagshaus mit angeschlossener Offset-Rotation und Akzidenzdruckerei in Troisdorf jetzt in seiner Eigenschaft als Herausgeber des amtlichen Mitteilungsblattes der Stadt Mecher­nich, im Mechernicher Bürgerbrief, einen Besuch ab. Der Mechern­icher Bürgerbrief wird seit Jahrzehnten bei der Rautenberg Media & Print Verlag KG als eigenes Verlagsprodukt hergestellt.
Rautenberg Media & Print verlegt insgesamt rund 120 Städte- und Gemeindezeitungen, 80 in Nordrhein-Westfalen und 40 im Branden­burger Schwesterhaus “Heimatblatt-Verlag”. Lokale Reportagen und redaktionelle Beiträge informieren Leser aktuell über die jewei­lige Stadt. Meist sind die Publikationen gleichzeitig amtliches Bekanntmachungsorgan. Örtliche Unternehmen schätzen die Städte- und Gemeindezeitungen als Werbemedium.
Mit der angeschlossenen Akzidenzdruckerei deckt der Verlag die Sparte Drucksachen ab. Geschäftspapiere, Kataloge, Broschüren für das Firmenimage werden in enger Abstimmung mit dem Kunden oder der beauftragten Werbeagentur hergestellt.
Engelbert Krips, der Leiter für kommunale Zusammenarbeit, betonte beim Besuch von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und Manuela Cremer, der städtischen Beauftragten für den redaktionellen Teil des Bürgerbriefs, dass neuerdings auch die Deutsche Telekom zu den festen Akzidenzkunden seines Hauses gehört. Rautenberg Media & Print bietet mittelständischen Kunden auch individuell zuge­schnittene Firmenauftritte im Internet an.
Insgesamt präsentiere sich der Troisdorfer Verlag als “hochmoder­nes und kompetentes Haus”, so Bürgermeister Schick. Er hoffe auf eine auch zukünftig gute und fruchtbare Zusammenarbeit im Inter­esse aller Beteiligten. Ein verbessertes Produkt ziehe eine ver­besserte Akzeptanz des Bürgerbriefs unter Lesern und Anzeigenkun­den nach sich. Und die diene gleichermaßen der Stadt, dem Verlag und den Bürgern.
pp/Agentur ProfiPress

Manfred Lang

06.05.2006