Aktuelles

Marvin’s “Prinzenrolle”

Marvin’s “Prinzenrolle”
Neben dem neuen Kinderprinzen Marvin José dos Santos Ramos hat das Dreigestirn um Prinz Timo I. (Ott), Bauer Horst (Kreuser) und Jungfrau Gunhilde (Günter Vitten) am Samstagabend das Sagen über die “jecke” Strempter Narrenschar übernommen.
Strempt – Mit Kölner Spitzenkräften wie Star-Trompeter Bruce Kapusta, den “Kolibris” und Jupp Menrth als “Ne kölsche Schutzmann” sind die Strempter “Jecken” am vergangenen Wochenende in die diesjährige Karnevalssession gestartet. Für die Proklamation ihrer neuen Tollitäten hatten die Strempter keine Kosten und Mühen gescheut und zahlreiche Topkarnevalisten aus dem Kölner Karneval engagiert.
Höhepunkt der Proklamation war jedoch natürlich die Inthronisierung des neuen Dreigestirns. Wie der Journalist Bernhard Romanowski im “Kölner Stadt-Anzeiger” berichtet, wurden die neuen Tollitäten am Samstagabend gemeinsam mit dem neuen Kinderprinzen im Festzelt auf dem St.-Rochus-Platz von Strempt proklamiert.
Die Begrüßung der “jecken” Narrenschar übernahmen Agathe Henk und Oli Rotgänger, die auch durch das weitere Programm führten. Dabei konnten die beiden den Besuchern wieder eine gelungene Mischung aus Strempter Eigengewächsen und auswärtigen Akteuren präsentieren. In Reimform stellte Ortsvorsteher Wulf-Dietrich Simon den Jecken im Zelt die neuen Majestäten vor. Den Vortritt hatte der neue Prinzregent der jungen Jeckenschar in Strempt. Marvin José dos Santos Ramos wird in der kommenden Session als Prinz Marvin I. für Stimmung im jecken Fußvolk sorgen und legte bereits am Samstag mächtig los. Nach dem Auftritt der putzigen “Minihüpfer” schwang der Kinderprinz gemeinsam mit den “Crazy Dance Kids” gekonnt das Tanzbein auf der Bühne. Die “Prinzenrolle” wollte der zehnjährige Marvin im Übrigen nur übernehmen, wenn sein bester Freund ihn in der Karnevalszeit begleiten dürfte. So wurde Robin Höger das Amt des Adjutanten übertragen.
Nach Marvins Ausmarsch wurde weiter kräftig “op de Tromm jeklopp”. Unter dem tosenden Jubel der Jeckenschar wurden Prinz Timo I. (Ott), Bauer Horst (Kreuser) und Jungfrau Gunhilde (Günter Vitten) empfangen. Für ihre Lieblichkeit Gunhilde war das wohl wie ein Déjà-vu: Vitten hatte bereits vor 25 Jahren das Amt der Jungfrau in Strempt inne gehabt und ließ sich auch diesmal nicht lange bitten. Neben dem Karneval gehören der TuS Strempt und der Fußball zu den großen Hobbys der drei Tolliäten. Gemeinsam haben sie 15 Jahre für den TuS Strempt “gekickt”. Die Idee, einmal das Dreigestirn von Strempt zu bilden, geistert schon seit vielen Jahren in den Köpfen der neuen Tollitäten rum. Auf Initiative von KG-Vorstandsmitglied und Ex-Prinz Uwe Höger wurde dieses Vorhaben nun in die Tat umgesetzt.
Nach der Proklamation der Tollitäten schunkelten die Strempter am Samstagabend noch lange zu dem bunten Sitzungsprogramm mit den “Stevie Girls” und Jupp Menth als “Ne kölsche Schutzmann” sowie mit Trompeter Bruce Kapusta, den “Spätzündern” und den “Kolibris” weiter.
pp/Agentur ProfiPress

Manfred Lang

14.11.2008