Literaturhaus eröffnet

Monika Kramps bekannte Hillesheimer Buchhandlung „Lesezeichen“ hat jetzt einen Ableger in der Nähe der Stadt Mechernich – Kerstin Juchems „Gemeindebücherei im Literaturhaus Nettersheim“ eröffnet am 19. Dezember – Bürgermeister Pracht und diverse Autoren, darunter Eifel-Award-Träger Ralf Kramp. gaben sich die Klinke in die Hand

Kerstin Juchem (l.), die Chefin der „Gemeindebücherei im Literatur-haus“ und Monika Kramp, die Chefin in der „Buchhandlung Lesezeichen im Literaturhaus“. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

 Nettersheim/Mechernich – Das Literaturhaus Nettersheim, neues  Buch- und Büchereizentrum von Mechernichs Nachbarkommune, nimmt Formen an. Am Donnerstag öffnete Monika Kramps „Buchhandlung Lesezeichen im Literaturhaus Nettersheim“ ihre Türen, am Mittwoch, 19. Dezember, dann ist inoffizielle Eröffnung von Kerstin Juchems „Gemeindebücherei im Literaturhaus“. Eine offizielle Eröffnung des Literaturhauses mit Festakt und allem Drum und Dran ist dann für das Frühjahr vorgesehen.

Die Eröffnung des ersten Teilabschnitts im neuen Literaturhaus in Nettersheims Steinfelder Straße 12 hatten die Buchhändlerinnen Monika Kramp und Brigitte Crump-Schooß auf den 29. November gelegt, Ralf Kramps 49. Geburtstag. Monika Kramps Mann, der bekannte Kriminalschriftsteller, Karikaturist und gemeinsam mit Jacques Berndorf Träger des ersten 2009 von der Zukunftsinitiative Eifel (ZIE) verliehenen Eifel-Award, war ebenso zur Eröffnung ins neue Literaturhaus gekommen wie Bürgermeister und ZIE-Funktionär Wilfried Pracht, die Kriminalautorin Elke Pistor, die Schriftstellerin Sophie Lange und Eifelautor Manni Lang aus Mechernich. 

Monika Kramp, die die Buchhandlung „Lesezeichen“ in Hillesheim neben dem gemeinsam mit ihrem Mann Ralf Kramp betriebenen Krimihaus mit dem Schwerpunkt Kriminalliteratur unterhält, hat für die „Lesezeichen“-Filiale im neuen Literaturhaus Nettersheim als literarische Schwerpunkte Kinderbücher und Eifelliteratur gewählt. Das Vor-Ort-Management hat Brigitte Crump-Schooß, die auch lange Zeit Buchhandlungen in Mechernich und Bad Münstereifel betrieb, ihr zur Hand geht Irene Thome. Die Buchhandlung „Lesezeichen“ ist montags bis freitags von 9 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr geöffnet sowie samstags von 9 bis 13 Uhr. 

Die von Kerstin Juchem geführte Gemeindebibliothek öffnet nach ihrem Umzug vom 10. bis 19. Dezember ins neue Literaturhaus dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 18 Uhr und mittwochs und samstags von 9 bis 13 Uhr ihre Türen. Sie führt 13 000 verschiedene Medien im Angebot und wird zurzeit von rund 1700 Menschen regelmäßig genutzt.

pp/Agentur ProfiPress