Aktuelles

Lernen vom Profi

Bewerbungstraining mit Experten aus der Wirtschaft am städtischen Mechernicher Gymnasium „Am Turmhof“ (GAT) – Workshops vermittelten neben theoretischem Wissen auch praktische Erfahrungen

Sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Erfahrungen vermittelte das Bewerbungstraining mit Profis aus der Wirtschaft am städtischen Mechernicher Gymnasium „Am Turmhof“. Foto: derateru/ pixelio.de/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Hilfreiche Tipps im Hinblick auf die Studien- und Berufswahl sowie zum Thema „Wie bewerbe ich mich richtig?“ erhielten die Schüler der Jahrgangsstufe Q1 im Rahmen eines zweitägigen Seminars am städtischen Mechernicher Gymnasium Am Turmhof (GAT).

In enger Kooperation mit der Agentur für Arbeit führten die für die Berufsorientierung zuständigen Lehrer Micha Kreitz und Andreas Maikranz die Schüler im Rahmen von vier Workshops in die Thematik ein. Dabei wurde den Schülern nicht nur theoretisches Wissen vermittelt. Vielmehr konnten die Schüler im Hinblick auf das Thema „Bewerbung“ und der damit verbundenen Frage „Wie bewerbe ich mich richtig?“ auch praktische Erfahrungen sammeln. Intensiv waren dabei vor allem die Übungen, die zu den Aspekten Bewerbungsschreiben, Vorstellungsgespräch und Assessment-Center durchgeführt wurden. Unterstützung und praktische Tipps erhielten die Oberstufenschüler von den Referenten und „Trainern“ der Krankenkassen AOK, Barmer und Debeka sowie der Kreissparkasse Euskirchen.

Micha Kreitz und Andreas Maikranz zeigten sich im Anschluss an das Programm sowohl mit den Inhalten als auch mit der Beteiligung der Schüler sehr zufrieden. Kreitz hob dabei auch die Bedeutung und das Engagement der Kooperationspartner des GAT hervor und bedankte sich für deren Einsatz.

Die einführenden Tage zur Studien- und Berufswahl sind nur eines der Elemente der Berufsorientierung am Mechernicher Gymnasium. Bereits im Herbst des vergangenen Jahres nahmen die insgesamt 115 Schüler der Jahrgangsstufe an Berufsorientierungswochen teil, in denen sie praktische Einblicke in die Berufswelt erhielten. Auch in den folgenden anderthalb Jahren bis zum Abitur werden Kreitz und Maikranz ihre Schüler im Rahmen des Berufswahlprozesses beratend zur Seite stehen.

pp/Agentur ProfiPress