Aktuelles

Lederhosen-Alarm in Lorbach

Am Freitag, 7. Oktober, wieder Spaß und Gaudi auf der „Thres-Wiese“ – 8. Bayerischer Abend mit Schmalzlern und Julian Heldt zugunsten der Hilfsgruppe Eifel – Der Fanclub spendete schon 60.000 Euro – Kartenverkauf hat begonnen

Mechernich-Lorbach – Das achte Lorbacher Oktoberfest des  Schmalzler-Fanclubs wirft seine Schatten voraus. Am Freitag, 7. Oktober, heißt es auf der „Thres-Wiese“ unter der Schirmherrschaft des Mechernicher Bürgermeisters Dr. Hans-Peter Schick wieder „O‘zapft is!“ und „Die Gläser hoch“. Der Kartenvorverkauf für die Mega-Fete hat aufgrund der großen Nachfrage bereits begonnen.

Als Erlöse der bisherigen sieben Oktoberfeste im Mechernicher Stadtteil Lorbach konnten die Fanclub-Mitglieder um die Organisatoren Manfred Kreuser und Hermann-Josef  Koch der Hilfsgruppe Eifel rund 60.000 Euro zukommen lassen. Ein Betrag, auf den die Veranstalter zu Recht stolz sind.

Auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren des Lorbacher Benefiz-Oktoberfestes mit einem rappelvollen Festzelt. Bisher sind aus den Festen des Fanclubs 60.000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel zusammengekommen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress
Auch in diesem Jahr rechnen die Organisatoren des Lorbacher Benefiz-Oktoberfestes mit einem rappelvollen Festzelt. Bisher sind aus den Festen des Fanclubs 60.000 Euro für die Hilfsgruppe Eifel zusammengekommen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Zum achten Mal in Folge hat Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick die Schirmherrschaft über die Benefiz-Veranstaltung übernommen. Ihm bleibt es auch vorbehalten, nach dem Festzug das erste Fass Wiesn-Freibier anzuzapfen. Echtes Oktoberfestbier wird direkt aus Bayern angeliefert und auch die bayerische Küche des Nettersheimer Eifelschmaus-Teams um Küchenchef Hubert Koch ist für den Großeinsatz im Festzelt gerüstet: Statt Fritten gibt es Brezen, knusprige Haxen und bayerische Würschtel.

Von Anfang an dabei sind die Nettersheimer Böllerschützen. In diesem Jahr werden sie das Oktoberfest zum achten Mal anschießen.  Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress
Von Anfang an dabei sind die Nettersheimer Böllerschützen. In diesem Jahr werden sie das Oktoberfest zum achten Mal anschießen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Bei der großen Lorbacher Gaudi ist am 7. Oktober wieder „Lederhosen-Alarm“ angesagt. Und auch schmucke Dirndlkleider werden das Bild im Festzelt bestimmen, wenn die „Schmalzler“ aus dem Bayerischen Wald die Bühne erobern.

Beginn des achten Oktoberfestes am Freitag, 7. Oktober, ist um 19 Uhr mit dem traditionellen Festumzug, dem der Feuerwehr-Löschzug 4 und die Junggesellen aus Lorbach und Bergheim beiwohnen. Zum achten Mal mit dabei sind auch die Böllerschützen aus Nettersheim, die das Fest auf der Wiese unterhalb des Bürgerhauses mit ihren Böllergewehren „anschießen“.

Nach dem Festzug wird der Bürgermeister und Schirmherr Dr. Hans-Peter Schick im Festzelt zum Fassanstich schreiten und traditionell das Kommando „O‘zapft is!“ ausrufen. Bisher hat Schick nie mehr als zwei Schläge gebraucht, um den „Zappes“ sicher im Wiesn-Bierfass zu versenken.

Der Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (links) ist zum achten Mal in Folge Schirmherr des Lorbacher Oktoberfestes. Noch nie brauchte er beim Fassanstich mehr als zwei Schläge. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress
Der Mechernicher Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (links) ist zum achten Mal in Folge Schirmherr des Lorbacher Oktoberfestes. Noch nie brauchte er beim Fassanstich mehr als zwei Schläge. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Um 20 Uhr erobert die Showband „Die Schmalzler“ aus dem Bayerischen Wald mit ihrem Frontmann Max Fenzl die Bühne. Im Programm mitwirken wird auch in diesem Jahr der Entertainer und Stimmungsgarant Julian Heldt, der mit seinen beliebten Partyhits das Festzelt in ein Tollhaus verwandeln wird.

Die Schmalzler aus dem Bayerischen Wald und Julian Heldt (3.v.l.) werden beim achten Lorbacher Oktoberfest für Spaß und Gaudi sorgen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress
Die Schmalzler aus dem Bayerischen Wald und Julian Heldt (3.v.l.) werden beim achten Lorbacher Oktoberfest für Spaß und Gaudi sorgen. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Wie Manfred Kreuser und Hermann-Josef Koch im Vorfeld der Veranstaltung berichten, war das Fest in vergangenen Jahren innerhalb weniger Tage ausverkauft. Auch in diesem Jahr seien die Tickets heiß begehrt. Deshalb beginnt sofort der Vorverkauf.

Die Organisatoren und Mitglieder des Lorbacher Schmalzler-Fanclub bei der Vorstellung des Programms für das achte Oktoberfest am 7. Oktober auf der „Thres-Wiese“.  Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress
Die Organisatoren und Mitglieder des Lorbacher Schmalzler-Fanclub bei der Vorstellung des Programms für das achte Oktoberfest am 7. Oktober auf der „Thres-Wiese“. Foto: Reiner Züll/pp/Agentur ProfiPress

Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro gibt es bei Evi Reitz in der Gaststätte „Zum müden Wolf“ in Lorbach, bei Bücher Schwinning in Mechernich und im Rewe-Center in Kall. An der Abendkasse kosten die Tickets (falls noch vorhanden) 13 Euro. Sitzplatzreservierungen sind nur telefonisch möglich, und zwar bei den Organisatoren Hermann Josef Koch (Tel. 0 24 84/91 90 46 oder 01 74/4 03 10 10) und Manfred Kreuser unter der Rufnummer 0 24 84/22 47.

pp/Agentur ProfiPress