Aktuelles

Kinder tauften Neubau mit Wasserbomben

Gemünder Rotkreuz-Familienzentrum erhält U3-Anbau – Drache Phenie aus dem Phantasialand zu Besuch

Drache Phenie war der Star des Familienfestes und scharte die Besucher um sich. Foto: David Dreimüller/pp/Agentur ProfiPress

Schleiden-Gemünd – Keine Angst hatten die Kinder des Gemünder Rotkreuz-Familienzentrums „Tiger & Bären“ vor dem Drachen Phenie, der mit ihnen gemeinsam den neuen Anbau eröffnete. Drache Phenie war extra aus dem Phantasialand  angereist, um die Kinder bei der Aktion zu unterstützen. Sichtlich Spaß hatten die Kinder bei der Eröffnungszeremonie, durften sie doch mit kleinen Wasserbomben den Neubau im Beisein von Bürgermeister Udo Meister auf den Namen „Budenzauber“ taufen.

„Für uns ist das eine große Erleichterung“, sagte Andrea Wollgarten, Leiterin des Gemünder Rotkreuz-Familienzentrums. In den neuen, rund 46 Quadratmeter großen Räumlichkeiten des Anbaus wird die U3-Betreuung untergebracht. „Wir haben uns vier Jahre lang beholfen“, so Wollgarten, die sich von den neuen Räumen eine spürbare Arbeitsersparung verspricht.

So kann der Hauptraum verdunkelt werden, um den Kindern einen erholsamen Mittagsschlaf zu ermöglichen. Zudem sind keine festen Betten installiert worden, sondern Matratzen werden genutzt, die schnell im Schrank verstaut werden können. Dadurch können die Erzieherinnen den Raum auch nutzen, wenn die Kinder einmal nicht schlafen wollen. Ein Raum mit Wickeltisch und ein Stauraum runden die neue U3-Betreuung ab. Im Juli war mit dem Bau begonnen worden, im Oktober waren die Arbeiten bereits beendet.

Um die Eröffnung gebührend zu feiern, organisierten die Erzieherinnen um Andrea Wollgarten ein großes Familienfest mit Tombola für die Familien der Kindergartenkinder. Hauptpreis waren Familienkarten für einen Besuch im Phantasieland. Daneben standen Kinderschminken, Kindertattoos, Nägel klopfen und ein Angelspiel auf dem Programm.

Höhepunkt aber war der Auftritt von Drache Phenie, mit dem sich die Kinder fotografieren lassen konnten. Für den guten Zweck spielte die bekannte Folkband „Mac Noise“. Mit den Einnahmen will das Team des Rotkreuz-Familienzentrums neue Spielgeräte fürs außengelände anschaffen. Insgesamt 40 Kinder besuchen die Einrichtung,  darunter zwölf unter drei Jahren.

pp/Agentur ProfiPress