K 28 bei Bergheim gesperrt

Sanierungsarbeiten des Kreises beginnen am Montag, 4. Juli

Mechernich-Bergheim – Auf einer Länge von 150 Metern wird die von Mechernich kommende Kreisstraße 28 vor der Ortseinfahrt Bergheim saniert. Das teilt Wolfgang Andres, der Pressereferent des Kreises, dem Mechernicher „Bürgerbrief“ mit. Die Arbeiten beginnen am Montag, 4. Juli. Die Kreisstraße wird an dieser Stelle für zwei Wochen voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Die Kreisstraße 28 rechts wird vor Bergheim in Richtung Mechernich ab dem 4. Juli saniert und für zwei Wochen gesperrt. Das teilt der Kreis dem „Bürgerbrief“ mit. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

In einer Pressemitteilung des Kreises heißt es zu der rund 65.000 Euro teuren Baumaßnahme weiter: „Die Sanierung der Fahrbahn erfolgt durch Abfräsen der bituminösen Schicht in einer Stärke von zehn Zentimetern flächendeckend. Anschließend erfolgt der Einbau einer sechs Zentimeter starken Asphaltbinderschicht und einer vier Zentimeter starken Asphaltdeckschicht. Soweit erforderlich, werden zuvor tiefergehende Fahrbahnschichten bei fehlender Tragfähigkeit ebenfalls erneuert. Zudem werden auch die Bankette, die Beschilderung, die Leitpfosten und die Leitplanken in diesem Bereich erneuert.“

pp/Agentur ProfiPress