Aktuelles

Jubiläums-Brunnenfest mit „Danke-schön-Event“

Mechernicher Brunnenfest gibt es seit 20 Jahren – Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick ist Schirmherr – Zum Jubiläumsfest am Sonntag, 15. Juni, sagt die Hilfsgruppe Eifel mit buntem Programm „danke“ – Musik-Acts u.a. mit Eifel-Troubadour Günter Hochgürtel auf mehreren Bühnen – Oldtimer-Corso und  Kinderbetreuung – Anmeldungen sind noch möglich

Das Orga-Team um Heinz Schmitz und der Schirmherr, Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, stellten das Programm zum Mechernicher Brunnenfest am Sonntag, 15. Juni, vor. Foto: Alice Gempfer/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Eines ist schon jetzt abzusehen: Die Jubiläumsauflage des Mechernicher Brunnenfestes am Sonntag, 15. Juni, wird ein großes, buntes Spektakel. Warum Jubiläum? „1994 fing mit der Einweihung des Brunnens auf dem Neuen Markt alles an“, berichtet Heinz Schmitz vom rund 50-köpfigen Orga-Team, bei dem auch in diesem Jahr alle Fäden zusammenlaufen. Er erzählt weiter: „Der Bergmannsbrunnen, der an die Mechernicher Geschichte erinnert, ist letztlich der Ideen- und Namensgeber unseres Brunnenfestes.“ Seitdem findet das Brunnenfest – zunächst jedes, heute alle zwei Jahre – regelmäßig statt.

Eröffnet wird das 14. Brunnenfest von Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick, der auch in diesem Jahr gerne die Schirmherrschaft übernommen hat. „Ich freue mich, dass es dem Orga-Team wieder gelungen ist, ein so vielfältiges Programm auf die Beine zu stellen“, so Dr. Schick.

Wie auch in den vergangenen Auflagen, wird beim Mechernicher Brunnenfest am Sonntag, 15. Juni, wieder in der ganzen Stadt buntes Programm geboten. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Zum 20-jährigen Bestehen haben die Veranstalter sich auch ein paar besondere Überraschungen ausgedacht, die sie aber noch nicht alle verraten möchten. Im Rahmen eines Pressetermins plauderte Schmitz jetzt allerdings schon mal ein bisschen aus dem Nähkästchen: „Die Hilfsgruppe Eifel wird sich mit einem großen »Dankeschön-Event« beteiligen.“ Was das bedeutet, berichtete der Lückerather Hilfsgruppen-Chef Willi Greuel: „Wir möchten einfach einmal danke sagen für 20 Jahre, in denen uns die Eifeler unterstützt und insgesamt rund fünf Millionen Euro gespendet haben“, so Greuel.

Auf dem Bleibergplatz bespielt die Hilfsgruppe unter anderem die große „Rewe“-Bühne mit verschiedenen Musik-Acts aus Mechernich und der Region. Dabei sind unter anderem die Big Band der Mechernicher Prinzengarde und die Oldieband  „Von Stülp“. Präsentieren werden sich auf dem Bleibergplatz neben der Hilfsgruppe selbst auch verschiedene Kooperationspartner. Für Kinder gibt es ein spezielles Programm unter der Federführung der Euskirchener Hans-Verbeek-Schule. „Eines ist sicher“, so Willi Greuel: „Auf unserem Platz wird es keine Langeweile geben.“

Die Hilfsgruppe Eifel um den Lückerather Willi Greuel nimmt 20 Jahre Mechernicher Brunnenfest zum Anlass, sich mit einem „Dankeschön-Event“ bei den Eifelern für ihre Unterstützung zu revanchieren. Archivfoto: pp/Agentur ProfiPress

Diese Aussage kann man wohl getrost auch für die anderen Veranstaltungsorte beim Brunnenfest gelten lassen, darunter etwa der Gartenplatz und der Brunnenplatz. Auf dem Rathausvorplatz wartet ein weiteres Highlight auf die Brunnenfest-Besucher: Dort tritt Eifel-Troubadour Günter Hochgürtel auf. Auch in der Bahnstraße geht es am 15. Juni rund – und zwar im Wortsinn. Schmitz: „Hier planen wir einen Oldtimer- und Youngtimer-Corso, bei dem die Besucher schließlich für das schönste Fahrzeug stimmen und dabei attraktive Preise gewinnen können.“

Soweit der grobe Programmrahmen. „Jetzt folgt die Feinplanung“, sagt Heinz Schmitz. Unternehmen oder Einzelpersonen, die sich beim Brunnenfest aktiv einbringen und/ oder präsentieren möchten, können sich noch anmelden. Die Anmeldeunterlagen sind erhältlich im Textil- und Bettenhaus Schmitz in der Bahnstraße 8 in Mechernich, Tel. 024 43/ 24 24, Fax 024 43/ 489 24, Email: info@betten-schmitz.de. Infos zum Brunnenfest gibt es auch im Internet unter www.brunnenfest-mechernich.info.

pp/Agentur ProfiPress