Aktuelles

Johann Beul mit 93 Jahren in Ruhestand

Beachtliches ehrenamtliches Engagement im Roten Kreuz in Mechernich – 61 Einsatzmedaillen und andere Auszeichnungen verliehen – Vorstandsspitze um Rolf Klöcker im Amt bestätigt

Mechernich – Ein wahrer Regen an Auszeichnungen und Medaillen ging am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung im Rotkreuz-Zentrum Mechernich auf die rund 50 Aktiven des Ortsvereins nieder. 32mal wurde die Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille des Landes NRW von Innenminister Herbert Reul vergeben, sechs Mal die Covid-Dankes-Urkunde der DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt sowie 23mal die Urkunde für langjährige Tätigkeit im DRK.

Unter anderem ehrten Ortsvereinsvorsitzender und Kreisgeschäftsführer Rolf Klöcker und der stellvertretende Rotkreuz-Kreisvorsitzende Wilfried Müller den 93jährigen bislang amtierenden Schatzmeister Johann Beul für 50 aktive Dienstjahre, Bereitschaftsleiter Sascha Suijkerland für 30 und Burkhard Kühn für 25 Jahre Dienst am Nächsten.

Frisch ausgezeichnete Inhaber der Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille des Landes NRW, der Covid-Dankes-Urkunde der DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt und des Rotkreuz-Kreisverbandes Euskirchens und Ortsvereins Mechernich für langjährige aktive Mitgliedschaft. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Frisch ausgezeichnete Inhaber der Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille des Landes NRW, der Covid-Dankes-Urkunde der DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt und des Rotkreuz-Kreisverbandes Euskirchens und Ortsvereins Mechernich für langjährige aktive Mitgliedschaft. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Als Nachfolger für Johann Beul wählte die Versammlung den stellvertretenden Rotkreuz-Kreisvorsitzenden Wilfried Müller zum neuen Mechernicher Schatzmeister. Sowohl Vorsitzender Rolf Klöcker als auch sein Stellvertreter Manfred „Manni“ Lang und Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Kreisbereitschaftsarzt Frank Gummelt, der Mechernicher Bereitschaftsarzt Dr. Georg Grasmeyer und die JRK-Beauftragte Fabienne Philippsen y Febrer wurden von der Versammlung zu Beisitzern des Vorstandes gewählt. Jessica Kühn wurde zur Revisorin bestellt. Vorsitzender Rolf Klöcker ersuchte die Versammlung, für die nächste Legislatur geeignete Nachfolger für ihn und seinen Stellvertreter zu suchen. Jüngere sollten das Ruder übernehmen.

Der Mechernicher Rotkreuz-Vorsitzende Rolf Klöcker zeichnet den jahrzehntelangen Schatzmeister Johann Beul (93) aus, in der Mitte Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland, der für 30 Jahre aktive Mitarbeit im Roten Kreuz geehrt wurde. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Der Mechernicher Rotkreuz-Vorsitzende Rolf Klöcker zeichnet den jahrzehntelangen Schatzmeister Johann Beul (93) aus, in der Mitte Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland, der für 30 Jahre aktive Mitarbeit im Roten Kreuz geehrt wurde. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Sanitätsbetreuung, Krankentransporte und Blutspende seien die Haupteinnahmequellen des Mechernicher Rotkreuz-Ortsvereins, hieß es. Wegen Corona seien jedoch viele Veranstaltungen mit Sanitätsbetreuung in den letzten Jahren ausgefallen. Die Blutspenden blieben hingegen trotz Pandemie mit um die 1000 Spenden pro Jahr relativ konstant.

Sechs Jugendrotkreuzleute konnten in die aus 35 erwachsenen Rotkreuzleuten bestehende Bereitschaft übernommen werden. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen blieb mit rund 15 trotzdem einigermaßen konstant. Viele der Aktiven machten in den vergangenen Jahren Fachdienstausbildungen, so Wilfried Müller.

RTW angeschafft

Die neue Unterkunft am Georges-Girard-Ring wächst und wird weiter renoviert und ausgebaut. Neben den Büro-, Kameradschafts- und Schulungsräumlichkeiten, die zuweilen auch vom Kreis und Landesverband Nordrhein in Anspruch genommen werden, ist auch ein geräumiger technischer Bereich mit Fahrzeughallen entstanden. 2020 ist ein neuer Rettungswagen angeschafft worden.

Der neugewählte Vorstand wirbt für das Ehrenamt mit (v.r.) dem Vorsitzenden Rolf Klöcker und seinem Stellvertreter Manfred „Manni“ Lang, dem aus Altersgründen ausgeschiedenen jahrzehntelangen Schatzmeister Johann Beul (93), Bereitschaftsarzt Dr. Georg Grasmeyer, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden und neuen Mechernicher Schatzmeister Wilfried Müller, Kreisbereitschaftsarzt Franz Gummelt, der Beisitzer im Mechernicher Ortsvereinsvorstand wurde, ebenso wie die Jugendrotkreuzbeauftragte Fabienne Philippsen y Febrer (außen), zwischen ihnen Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Der neugewählte Vorstand wirbt für das Ehrenamt mit (v.r.) dem Vorsitzenden Rolf Klöcker und seinem Stellvertreter Manfred „Manni“ Lang, dem aus Altersgründen ausgeschiedenen jahrzehntelangen Schatzmeister Johann Beul (93), Bereitschaftsarzt Dr. Georg Grasmeyer, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden und neuen Mechernicher Schatzmeister Wilfried Müller, Kreisbereitschaftsarzt Franz Gummelt, der Beisitzer im Mechernicher Ortsvereinsvorstand wurde, ebenso wie die Jugendrotkreuzbeauftragte Fabienne Philippsen y Febrer (außen), zwischen ihnen Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Besonderes Lob gab es für die von Sascha Suijkerland geführte Bereitschaft, die 2022 bereits wieder über 60 Sanitätsbetreuungen bei Großveranstaltungen absolviert hatte – teils waren die Frauen und Männer bei mehreren Großveranstaltungen parallel im Einsatz, auch außerhalb des Mechernicher Stadtgebietes.

Vorsitzender Rolf Klöcker sprach den Aktiven im Ortsverein seine große Anerkennung für ihren Einsatz während der Flut und der Coronapandemie aus: „Außerdem habt Ihr Euch »nebenbei« auch noch in bewunderungswürdiger Weise um jeweils 50 bis 70 Flüchtlinge in der Stadt gekümmert.“ Es sei „schon beeindruckend“, was die Bereitschaft um Sascha Suijkerland alles auf die Beine stelle.

Der neugewählte Vorstand wirbt für das Ehrenamt mit (v.r.) dem Vorsitzenden Rolf Klöcker und seinem Stellvertreter Manfred „Manni“ Lang, dem aus Altersgründen ausgeschiedenen jahrzehntelangen Schatzmeister Johann Beul (93), Bereitschaftsarzt Dr. Georg Grasmeyer, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden und neuen Mechernicher Schatzmeister Wilfried Müller, Kreisbereitschaftsarzt Franz Gummelt, der Beisitzer im Mechernicher Ortsvereinsvorstand wurde, ebenso wie die Jugendrotkreuzbeauftragte Fabienne Philippsen y Febrer (außen), zwischen ihnen Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Der neugewählte Vorstand wirbt für das Ehrenamt mit (v.r.) dem Vorsitzenden Rolf Klöcker und seinem Stellvertreter Manfred „Manni“ Lang, dem aus Altersgründen ausgeschiedenen jahrzehntelangen Schatzmeister Johann Beul (93), Bereitschaftsarzt Dr. Georg Grasmeyer, dem stellvertretenden Kreisvorsitzenden und neuen Mechernicher Schatzmeister Wilfried Müller, Kreisbereitschaftsarzt Franz Gummelt, der Beisitzer im Mechernicher Ortsvereinsvorstand wurde, ebenso wie die Jugendrotkreuzbeauftragte Fabienne Philippsen y Febrer (außen), zwischen ihnen Bereitschaftsführer Sascha Suijkerland. Foto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Mit den eingangs erwähnten Medaillen und Urkunden ausgezeichnet wurden Felix, Frank und Sandra Alsmann, Torsten     Auel, Martin Becker, Daniela Bersem, Johann Beul, Peter Beyenburg-Weidenfeld, Vanessa Bienentreu, Jacqueline Brand, Niclas Cronenberg, Kevin    Dahlem, Celine-Michelle und Miguel Derichs, Frank Gummelt, Melina Ehlert, Anissa El-Hamdani, Aileen und Florian Jungmann, Thomas Helmut, Timothy und Samantha Kaufmann.

Außerdem Rolf Klöcker, Jessica und Burkhard Kühn, Melanie Linke, Markus Bienentreu, Sebastian Bruno Mohr, Dominik Moritz, Wilfried Müller, Monika         Oerder, Fabienne Philippsen y Febrer, Gina Pilger, Martin Prinz, Stefanie Salzer, Christina Schmidt, Christin Schwarz, Sascha Suijkerland, Ina Terne, Michael Thieme, Georg-Franz Tissen, Til Voß, Lara Wagemann, Alexander Wasmuth und Nathalie Winter.

pp/Agentur ProfiPress