Hebammenmobil in Mechernich

Mobile Vor- und Nachsorge von Schwangeren in von der Flut betroffenen Gebieten – Sprechstunde in Mechernich jeden Dienstag von 9 bis 11 Uhr auf dem Marktplatz

Kreis Euskirchen/Mechernich – In den Regionen, die von dem Hochwasser im vergangenen Sommer besonders betroffen sind, stehen Schwangere und junge Familien vor großen Herausforderungen. Das Hebammenmobil des Arbeiter-Samariter-Bundes bietet jetzt mit Sprechstunden – unter anderem in Mechernich – schnelle und unbürokratische Hilfe, mobile Hebammenversorgung und Schwangerenberatung.

Das Hebammenmobil – finanziert aus Mitteln der Aktion Deutschland Hilft – soll kompetentes Hebammenwissen und empathische Betreuung direkt ins Flutgebiet bringen. „Vielleicht kann hierdurch der große Mangel an Hebammen in der Vor- und Nachsorge von Schwangeren ein Stück weit aufgefangen werden“, heißt es in der Pressemitteilung des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB).

Jeden Dienstag von 9 bis 11 Uhr können Schwangere und junge Familien das Angebot des Hebammenmobils auf dem Marktplatz in Mechernich in Anspruch nehmen. Foto: donum vitae/pp/Agentur ProfiPress

Die Beratung ist kostenfrei und bietet einen geschützten Raum für alle Fragen aber auch Sorgen und Ängste. Zum Team gehört auch eine Hebamme von donum vitae im Kreis Euskirchen e.V., die seit ein paar Wochen dienstags an den Standorten Mechernich und Schleiden mitarbeitet. Hier vernetzt sich die psychosoziale Schwangerenberatung mit der Hebammenbetreuung: ein ganzheitliches Konzept zum Wohle Schwangerer oder junger Eltern nach der Geburt.

Kostenlose Beratung

In Mechernich findet die Sprechstunde des Hebammenmobils jeden Dienstag von 9 bis 11 Uhr auf dem Marktplatz statt. Eine Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, Termine können aber unter www.asb-hebammenmobil.de vereinbart werden. Weitere Infos gibt es bei der Hebammenzentrale des ASB RV Münsterland e.V. unter Telefon 02 51-2 89 73 33

In der Nebenstelle in Euskirchen findet zukünftig jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr ebenfalls eine ambulante Hebammensprechstunde nach telefonischer Anmeldung statt. Dieses Angebot steht allen Frauen und Paaren offen, die keine Hebamme mehr fanden – gerade auch für geflüchtete Schwangere, die ihre Hebammenversorgung nicht langfristig planen konnten. Und auch denjenigen, die auf eine aufsuchende Betreuung Zuhause verzichten, sich dennoch zeitnah und individuell beraten lassen wollen.

pp/Agentur ProfiPress