Aktuelles

“Gutes für Stotzheim getan”

“Gutes für Stotzheim getan”
Alten Sportplatz zum Wohngebiet gemacht und vom Erlös einen neuen gebaut – Euskirchener Projektentwickler F & S Concept half ein 13 Jahre aufgeschobenes Vorhaben zu realisieren – Samstag war feierliche Einweihung
Euskirchen-Stotzheim – “Es gibt Projekte, die muss man machen und es gibt welche, die macht man gern”, sagte Georg Schmiedel von der Euskirchener Projektentwicklungsgesellschaft “F & S Concept” am Samstag bei der Einweihung des neuen Stotzheimer Sportplatzes an der Friedrichsstraße.
Schmiedel und sein Kompagnon Jörg Frühauf haben in Stotzheim ein seit 13 Jahren aufgeschobenes Projekt endlich realisiert, nämlich die Verlagerung des Sportplatzes aus dem Ortsinnern an die Peripherie von Stotzheim. Finanziert hat sich das Projekt praktisch von selbst. Der alte Sportplatz wurde als Wohngebiet vermarktet, was den Großteil der über 500 000 Euro einbrachte, die der Bau der neuen Sportstätten kostet.
Die Kreisstadt Euskirchen, so Bürgermeister Dr. Uwe Friedl bei der Sportplatzeinweihung”, war fein raus: Auch ohne städtische Zuschüsse ließ sich so dank F & S Concept Gutes für Stotzheim tun. “Alles Teamwork”, lobte Georg Schmiedel die reibungslose Zusammenarbeit mit der Stadt, den nutzenden Vereinen (Schwarz-Stotzheim und LAGV) und allen Beteiligten. Jörg Frühauf überreichte einen Fußball an Bürgermeister Friedl, der die Unterschriften aller am Projekt Beteiligten trägt.
Eingeweiht wurde die Anlage von Pfarrerin Christina Fersing und Diakon Michael Horbert. Den musikalischen Background lieferte die gemischte Chorgemeinschaft des MGV Stotzheim.
Vereinspräsident Werner Syndikus war sichtlich happy, wenn auch (noch) nicht wunschlos glücklich: Neben dem jetzt in Betrieb genommenen Ascheplatz soll noch ein weiterer Rasenplatz gebaut werden. Auch das Clubheim will Schwarz-Weiß Stotzheim zügig realisieren.
Die Bodenplatte ist bereits gegossen worden, wovon sich am Samstag während der Einweihungsfeierlichkeiten einige Hundert Gäste überzeugen konnten. Neben Bürgermeister und Geistlichkeit gehörten auch zahlreiche Kommunalpolitiker und Sportfunktionäre zu der illustren Gästeschar. (pp)

Manfred Lang

08.10.2007