Aktuelles

Geldscheine selbst gestalten

Darauf steht in Mechernichs Kinderstadt „Mecki“ kein Gefängnis: Kinder sollen in einem Malwettbewerb Motive für Banknoten  entwerfen – Acht- bis 14-Jährige können bis 31. Mai bis zu je vier Entwürfe einreichen

Plakate für die Kinderstadt „Mecki“, die vom 14 bis 18. Juli am Jugendzentrum „Jo4you“ entstehen soll. Repro: Runder Tisch Jugend/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – „Mecki“, die Kinderstadt, die während der Sommerferien im Schulzentrum entstehen und mit Leben erfüllt werden soll, wirft ihre Schatten voraus. Die Organisatoren vom „Runden Tisch Jugend“ und vom gemeinsamen städtischen und kirchlichen Jugendzentrum „Jo4you“ haben einen Malwettbewerb ausgelobt.

Gemalt werden sollen Vorschläge für die Gestaltung der Geldscheine in „Mecki“. Denn Mechernichs Kinderstadt wird über eine eigene Währung verfügen, mit der die jungen Stadtbewohner für ihre Arbeit entlohnt werden und mit der sie selbstverständlich auch Dinge einkaufen können.

Das Orga-Team der Kinderstadt mit (v.l.) Gunnar Simon, Anja Lehmann (beide K.O.T. Mechernich), Agnes Peters (Runder Tisch Jugend, GdG St. Barbara Mechernich), Margret Eich, Petra Himmrich (beide Mechernich Aktiv e.V.) und Heike Klinkhammer (Jugendbeauftrage für die Region Eifel, kirchliche Jugendarbeit im Bistum Aachen). Foto: Runder Tisch Jugend/pp/Agentur ProfiPress

Mitmalen sollen und können Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren. Gesucht werden bis zu vier Bilder pro Kind. Einsendeschluss ist der 31. Mai. In der Ausschreibung des Orga-Teams heißt es: „Wer mitmachen möchte, der male ein Motiv für den Geldschein auf ein DIN-A4-Papier in Farbe (bitte nur das Motiv ohne Zahlen und Buchstaben) und schreibe auf die Rückseite seinen Namen, seine Anschrift, Telefonnummer und sein Alter.“

Abgegeben werden sollen die Entwürfe zu den Öffnungszeiten in der K.O.T. „Jo4you“ in Mechernich (Schulzentrum) oder im Pfarrbüro Mechernich (Weierstraße 80). Die Gewinnerentwürfe erhalten ein exklusives „Mecki“-Paket inklusive freiem Eintritt für die gesamte Dauer der Kinderstadt.

Die Jugendeinrichtung K.O.T. „Jo4you“ Mechernich, in kooperativer Trägerschaft des katholischen Kirchengemeindeverbandes Mechernich und der Stadt Mechernich, in Zusammenarbeit mit der Kirchlichen Jugendarbeit in der Region Eifel im Bistum Aachen sowie der Stadt Mechernich, organisieren erstmals eine solche Kinderstadt. Schirmherr ist Mechernichs Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick.

„Mecki“ soll vom 14. bis 18. Juli von Kindern im Alter zwischen acht und 14 Jahren bevölkert werden. Aufgebaut wird die Stadt rund um die Jugendeinrichtung im Schulzentrum. Die Kinderstadt ist der Erwachsenenwelt nachempfunden, in der Kinder spielerisch erfahren, wie unsere Gesellschaft funktioniert und wie sie dabei ihre eigene Gestaltungskraft entfalten können.

www.mechernicher-kinderstadt.de

pp/Agentur ProfiPress