Fortbildung gegen Stress

DRK-Kreisverband Euskirchen bietet im Zülpicher Rotkreuzhaus eine Zeitmanagements- und Stressbewältigungsfortbildung für Beschäftigte in der Kindertagespflege – Dozentin ist Sabine Heines – Kosten 50 Euro

Zülpich – Mit der „Zeitmanagements- und Stressbewältigungsfortbildung“ des Rot-Kreuz-Kreisverbandes am Samstag, 12. März, 9.30 bis 14.45 Uhr, bietet eben dieser eine Möglichkeit für Beschäftigte in der Kindertagespflege, sich auszutauschen, den Alltag zu hinterfragen und Lösungsansätze zu finden. Darüber hinaus kann im Anschluss bei einer zweiten Veranstaltung am Samstag, 2. April, von 9 bis 16 Uhr ein gemeinsames Resümee der Ergebnisse erfolgen.

Gestellt werden beim ersten Treffen Fragen wie: Was stresst mich? Wie kann ich effektiv Prioritäten setzen? Muss ich wirklich alles schaffen und wie kann ich mir wichtige Freiräume für mich schaffen? – und viele mehr. Antworten darauf werden gemeinsam besprochen und genau geschaut, was wirklich „stresst“, wie man am besten Prioritäten in der Arbeit setzt sowie das individuelle Zeitmanagement perfektioniert.

Das DRK-Euskirchen bietet mit Dozentin Sabine Heines ein Programm gegen Stress und Zeitdruck in Kindertagespflegeberufen. Stattfinden tut das Ganze im Zülpicher Rotkreuzhaus am 12. März von 9.30 bis 14.45 Uhr und als optionaler Resümee-Termin am 2. April, die Kosten betragen 50 Euro. Symbolbild: Gerd Altmann/pixabay/pp/Agentur ProfiPress

Beim zweiten Termin, der nur in Verbindung mit dem ersten buchbar ist, gibt es dann die Möglichkeit zur Klärung offener Fragen und einen Ausblick in die Zukunft. Unter anderem werden dann folgende Fragen geklärt: Was konnte ich gut umsetzen und verändern? Hat sich an meiner Situation etwas geändert und wo muss ich noch an mir, meiner Arbeit oder meinem Umfeld arbeiten?

Stattfinden werden die Termine vor Ort im Zülpicher Rotkreuzhaus, Industriestraße 12 a mit der Dozentin Sabine Heines. Anmeldungen können telefonisch unter 02251 7911 9506 oder per Mail unter aliebe@drk-eu.de getätigt werden, die Teilnahmekosten betragen 50 Euro.

pp/Agentur ProfiPress