Familientag in der Eifel-Therme Zikkurat

Familientag in der Eifel-Therme Zikkurat

Vom Heiligen Valentin weiß man zwar nicht viel, aber das We­nige hat gereicht, um einen der populärsten Heiligen überhaupt aus ihm zu machen. Der Bischof von Terni, einer Stadt in Mittel­italien, die damals Interamna hieß, hat sich vor allem dadurch einen Namen gemacht, dass er heimlich Liebespaare traute. Am nach ihm benannten Valentinstag, dem 14. Februar, geben sich daher Verliebte und Verlobte traditionsgemäß ein Stelldichein.
Als erlesenen Ort für eine solche Begegnung bot sich diese Woche einmal mehr die Eifel-Therme Zikkurat in Firmenich an. Die im Jahre 2005 erstmals veranstaltete Valentinssauna war in diesem Jahr im Nu ausverkauft, ohne dass Marion Braun vom Schwimmbad-Ma­nagement dafür hätte Reklame machen müssen: “Das lief alles per Mund-zu-Mund-Propaganda!”
Das nächste Event in der Eifel-Therme Zikkurat findet nun am Sonntag, 19. Februar d.J., statt. Dann lockt ein “Familientag” Vater, Mutter und “Pänz” in die wohltemperierten Fluten der Ei­fel-Therme. Der Eintritt kostet nur 13 Euro pro Familie. Es gibt einiges an Programm und auch Preise zu gewinnen.
Die schöne Sitte der heimlichen Trauungen hat sich bekanntlich in der katholischen Kirche nicht gehalten. Zur Zeit Valentins, im römischen Reich des 2. Jahrhunderts, hatte sie aber ihre Berech­tigung. Es gab Stände, die gar nicht heiraten durften (Soldaten, Sklaven), bei anderen bestimmten die Damen und Herren Eltern, wer geheiratet werden musste. (pp)
Ausführliche Informationen zu aktuellen Events finden Sie auf den Seiten der Eifel-Therme: www, eifeltherme-zikkurat.de

Manfred Lang

18.02.2006