Ernährung mit Demenz

Vortrag am Montag, 1. August, um 18 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus Mechernich

Mechernich – Essen und Trinken mit Demenz – „Was ist gute Ernährung? Welche Komplikationen und Probleme können diesbezüglich bei Menschen mit Demenz auftreten?“ Oder: „Wie gehe ich mit schwierigen Ernährungssituationen um?“. Nancy Kolling, (Projektleitung der „SeDum plus Health Administration“) von der „Alzheimer Gesellschaft NRW“ wird dazu am Montag, 1. August, um 18 Uhr im Dietrich-Bonhoeffer-Haus (evangelisches Gemeindezentrum, Dietrich-Bonhoeffer Straße 1) in Mechernich referieren.

Vortrag zum Thema Ernährung mit Demenz am Montag, 1. August, im Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Mechernich. Organisiert wird das Ganze von der „Stiftung EvA Gemünd“ und der „Alzheimergesellschaft NRW“. Symbolbild: Congerdesign/pixabay/pp/Agentur ProfiPress

So gibt es dort Tipps zur Gestaltung der Mahlzeiten (Vorlieben, Abneigungen, Biografie-Arbeit), Beispiele für herausfordernde Situationen und weitere Ratschläge.

„»Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen«, das erkannte schon Sokrates, der griechische Gelehrte und Philosoph vor sehr vielen Jahren“, betonte auch Gabriele Bolender, Projektkoordinatorin der Stiftung „EvA Gemünd“, die den Vortrag möglich macht. Und wies so gleich auf weitere Themen des Abends wie: „Welche Bedeutung steckt hinter dieser Aussage im Allgemeinen und insbesondere in Bezug auf Menschen mit dementieller Veränderung?“ hin, was Betroffene häufig vor besondere Herausforderungen stelle.

Weitere Infos gibt´s telefonisch unter 01 71 33 999 85 oder per Mail unter projekte@eva-gepflegt.de, Fragen beantwortet Gabriele Bolender.

pp/Agentur ProfiPress