Einstimmung für Touristen

66-seitige kostenlose Broschüre wirbt unter anderem mit Bildern aus dem Mechernicher Freilichtmuseum in Kommern

Mechernich/Eifel – Mit Bildern des Mechernicher Freilichtmuseums in Kommern wirbt die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) auf der Titelseite ihrer im zwölften Jahr aufgelegten Broschüre „Nordeifel Höhepunkte: Natur- und Kulturerlebnisse“. Das Heft will auf die bevorstehende Fremdenverkehrssaison 2022 einstimmen.

„Neben den Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen werden kulturelle Schätzchen am Wegesrand vorgestellt“, schreibt Patrick Schmidder, der stellvertretende Chef der NeT. Mit „Tipps für Kids“ sollen Familien auf die Nordeifel neugierig gemacht werden. Natur- und auch Kulturthemen sind nicht nur Erwachsenensache.

Die Titelseite der neuen Broschüre. Foto: Nils Nöll/LVR/NeT/pp

„Die viel nachgefragte Broschüre ermöglicht es dem Gast, bequem und ohne Zeitdruck zu Hause am Küchentisch oder entspannt auf dem Sofa sein nächstes Ausflugsziel auszuwählen“, verlautete Iris Poth, die Geschäftsführerin der Nordeifel Tourismus GmbH. Und: „Wir wollen zeigen, dass eine ländliche Region neben viel Natur durchaus jede Menge spannende Geschichten und Kultur hinter alten Mauern zu bieten hat.“

Die 66-seitige Broschüre, die bislang jährlich im handlichen DIN-lang-Format erscheint, ist mit Bildmotiven gestaltet worden und lädt laut Herausgeber „mit kurzen Infotexten dazu ein, Pläne für den nächsten Ausflug oder Kurztrip zu schmieden“. Eine hinzugefügte Landkarte gebe einen schnellen Überblick.

Mit Bildern des Mechernicher Freilichtmuseums in Kommern wirbt die Nordeifel Tourismus GmbH (NeT) auf der Titelseite ihrer im zwölften Jahr aufgelegten Broschüre „Nordeifel Höhepunkte: Natur- und Kulturerlebnisse“. Foto: Nils Nöll/LVR/NeT/pp

Das Heft liegt zur kostenlosen Mitnahme in den Tourist-Informationen und bei den Sehenswürdigkeiten in der Region aus. Diese und weitere Broschüren können bei der NeT unter www.nordeifel-tourismus.de, per E-Mail an info@nordeifel-tourismus.de und telefonisch unter 02441/ 99457-0 bestellt werden. Unter „Die Nordeifel – Auf den Spuren von Geschichte und Kultur“ (nordeifel-tourismus.de) steht die Homepage auch zum Download bzw. als E-Paper zur Verfügung.

Als Partner sind der Nationalpark Eifel, der Seepark Zülpich, das Naturzentrum Eifel, der Hochwildpark Kommern, die Greifvogelstation & Wildfreigehege Hellenthal, die Römerthermen Zülpich – Museum der Badekultur, das Eifelmuseum Blankenheim, das Stadtmuseum Euskirchen, das Salvatorianer Kloster Steinfeld, der Burgort Kronenburg, die historische Altstadt Bad Münstereifel, die Burg Satzvey, das LVR-Freilichtmuseum Kommern, das LVR-Industriemuseum Tuchfabrik Müller, Vogelsang IP, die Dokumentationsstätte ehemaliger Ausweichsitz der Landesregierung NRW, das Radioteleskop Effelsberg, das Bergbaumuseum Mechernich mit dem Besucherbergwerk „Grube Günnersdorf“, das Besucherbergwerk „Grube Wohlfahrt” und der Ardenner Cultur Boulevard dabei.

pp/Agentur ProfiPress