Aktuelles

Bergheimer stehen nicht im Regen

Neues Vordach am Dorfgemeinschaftshaus in Bergheim hält Wind und Wetter ab

Mechernich-Bergheim – Jetzt kann der Herbst kommen: Über ein geräumiges Vordach, das die Gäste bei Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus in Bergheim vor Wind und Wetter schützt, freut sich das Bergheimer Ortskartell. Realisiert werden konnte das lang ersehnte Vorhaben dank einer Spende der RWE-Initiative „RWE aktiv vor Ort – Mitarbeiter für Mitmenschen“, bei dem der Energiekonzern das soziale Engagement seiner Mitarbeiter vor Ort finanziell unterstützt.

RWE-Projektkoordinator René Zander (l.) und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (4.v.l.) nahmen beim Ortstermin mit den freiwilligen Helfern das neu errichtete Vordach am Dorfgemeinschaftshaus in Augenschein. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress
RWE-Projektkoordinator René Zander (l.) und Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick (4.v.l.) nahmen beim Ortstermin mit den freiwilligen Helfern das neu errichtete Vordach am Dorfgemeinschaftshaus in Augenschein. Foto: Renate Hotse/pp/Agentur ProfiPress

Im Falle des Wetterdaches waren es eine Spende in Höhe von 2.000 Euro sowie T-Shirts und Kappen für die Beteiligten, die mitgeholfen haben, den Vorbau aus Holz und Glas zu errichten. Drei Samstag lang opferten die Mitstreiter ihre Freizeit und übernahmen in insgesamt zirka 50 Stunden Eigenleistung den Aufbau.

Vom Gelingen des Projektes überzeugten sich bei einem Termin mit dem Ortskartell unter Leitung von Werner Koch auch Bürgermeister Dr. Hans-Peter Schick und RWE-Mitarbeiter René Zander, der das Projekt für RWE koordiniert hatte.

pp/Agentur ProfiPress