Aktuelles

Adventsbasar im Johanneshaus

Basarkreis Mechernich hofft auf viele Besucher am ersten Adventssonntag, 27. November, im Anschluss an den Familiengottesdienst – Vorbestellung von Adventskränzen und anderen weihnachtlichen Artikeln bis Mittwoch, 16. November

Mechernich – Advent, Advent – und wenn das erste Lichtlein brennt, findet im Mechernicher Johanneshaus (Pastor-Harff-Weg) der Adventsbasar statt. Adventskränze, Gestecke, Liköre, Marmeladen, Gebäck, adventliche Dekorationsartikel und vieles mehr gibt es dort am Sonntag, 27. November, nach dem Familiengottesdienst, der um 10.45 Uhr in der Kirche St. Johann Baptist in Mechernich beginnt.

Sofern die Corona-Bestimmungen es zulassen, gibt es beim Adventsbasar auch ein gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen. Andernfalls gibt es den Kuchen zum Mitnehmen. Geplant ist auch ein kleines Konzert des Männergesangvereins um 12.30 Uhr.

Für den Adventsbasar können Kränze und andere weihnachtliche Artikel bis Mittwoch, 16. November, vorbestellt werden. Archivfoto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress
Für den Adventsbasar können Kränze und andere weihnachtliche Artikel bis Mittwoch, 16. November, vorbestellt werden. Archivfoto: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

Es besteht die Möglichkeit, Kränze und andere weihnachtliche Artikel bis Mittwoch, 16. November, vorab zu bestellen. Bestelllisten liegen in der Pfarrkirche aus und sind zum Download auf der Homepage unter www.gdg-mechernich.de verfügbar. Bestellungen nimmt auch das Pfarrbüro Mechernich unter Telefon 0 24 43/86 40 entgegen.

Erlös geht nach Mechernich und Indien

Die Hälfte des Erlöses geht an die Indienhilfe Köln e.V., die die Gemeinschaft der „Helpers of Mary“ unterstützt. Deren Gründerin war die Mechernicher Ordensschwester Anna Huberta. Über ihr Leben und Wirken ist zurzeit eine Ausstellung im Mechernicher Rathaus zu besichtigen.

Heute sind über 300 Schwestern der „Helpers of Mary“ an vielen Orten Indiens aktiv und engagieren sich für Kinder, die in den Großstädten Indiens in einem körperlich wie sozial verwahrlosten Zustand aufgefunden werden. Da auch in Mechernich bei vielen Menschen die Not zunimmt, soll die andere Hälfte des Erlöses vor Ort bleiben und an eine Mechernicher Hilfsorganisation gespendet werden. Der Basarkreis Mechernich freut sich auf viele Bestellungen und regen Besuch des Basares.

pp/Agentur ProfiPress