Aktuelles

1600 Euro Erlös bei Benefizturnier

81 Skatsportler wetteiferten im Holzheimer Brunnenhof zugunsten der Hilfsgruppe Eifel für tumorkranke Kinder

Mechernich-Holzheim – Ein Skatturnier zugunsten der Hilfsgruppe Eifel für leukämie- und tumorkranke Kinder fand vergangenen Samstag im Holzheimer Brunnenhof statt. 81 Teilnehmer aus Eifel und Westerwald, aus Koblenz, Dortmund, Remscheid, Wuppertal, Belgien, Aachen und Köln wetteiferten bei dem Skat-Halbmarathon.

Turnierleiter Ingo Klein (v.l.) mit den Erstplatzierten Olaf Schwarz, Alli Flöck und Adam Krichel. Foto: Peter Reuter/pp/Agentur ProfiPress
Turnierleiter Ingo Klein (v.l.) mit den Erstplatzierten Olaf Schwarz, Alli Flöck und Adam Krichel. Foto: Peter Reuter/pp/Agentur ProfiPress

Es wurden fünf Serien a 48 Spiele gespielt, insgesamt zwölf Stunden lang. Ingo Klein, der vom Turnier für den „Bürgerbrief“ berichtet, schreibt. „Es war eine sehr ruhige Veranstaltung, ein Schiedsrichter kam nicht zum Einsatz. Alle Skatspieler waren vom Ablauf begeistert und sagten, im nächsten Jahr seien sie wieder dabei.“

Sieger des Skat-Halbmarathon wurde Alli Flöck, gefolgt von Olaf Schwarz und Adam Krichel. Der Sieger erhielt 600 Euro Preisgeld. Die 26 Nächstplatzierten erhielten Geldpreise. Ingo Klein: „Ganz herzlichen Dank gilt der Erlebniswelt »Eurostrand« und »Skatreisen Schäfer« in Mechernich, die das Turnier mit Spenden unterstützt haben.“ Insgesamt wurden 1600 Euro für die Hilfsgruppe Eifel eingespielt.

pp/Agentur ProfiPress