Aktuelles

„Freude schenken“ bei strahlendem Sonnenschein

Sommerfest in der Blankenheimer Seniorenpflegeeinrichtung der Communio in Christo „Haus Effata“ – Buntes Programm auf dem Parkgelände „Am Lühberg“ – Benefizkonzert der „Dompiraten“ – Für ehrenamtlichen Besuchsdienst geworben

Bei guter Musik und viel „Spaß an der Freude“ schunkelten Bewohner, Mitarbeiter und Gäste im Park „Am Lühberg“. Foto: Communio/pp/Agentur ProfiPress

Blankenheim/Mechernich – „Das ist eine echte Freude, die der Himmel uns heute schenkt“, sagte Generalsuperior Karl-Heinz Haus mit Blick auf das strahlend blaue Firmament bei seiner Einführung zur Freilichtmesse beim Sommerfest der Seniorenpflegeeinrichtung „Haus Effata“ der Communio in Christo. Sein besonderer Dank galt auch dem Musikverein Dollendorf unter der Leitung von Dr. Ulrich Daniels und der Chorgemeinschaft Kirchheim-Blankenheim-Lommersdorf-Eiserfey unter der Leitung von Thomas Müller, die die Eucharistiefeier musikalisch  umrahmten.

Priester Andrzej Megger griff als Hauptzelebranten im Evangelium die Worte Christi auf: „Ich bin das lebendige Brot des Lebens.” Wir sollten, so Father Andrezej Megger, immer mehr zu einem Geschenk für andere Menschen werden, indem wir von Jesus die Selbstlosigkeit lernen: ”Aus diesem Grund versammeln wir uns erneut hier, zu unserem Sommerfest. Wir bilden eine Gemeinsachft: die Bewohner des Hauses Effata, ihre Angehörigen und Familien, Mitarbeiter und Ehrenamtliche, alle Freunde und die, die auf irgendine Weise mit dem großen Werk verbunden sind – mit einem Werk, das nur einen Namen tragen kann: Liebe.” Neben dem Hauptzelebranten waren an der Gestaltung des Gottesdienstes auch der Generalsuperior selbst, Pfarrer Gregor Stepkes, Pfarrer Richard Hahn und Father Jaison beteiligt. 

Bereits während des Gottesdienstes gedachte die Gemeinschaft besonders auch dem Generalsuperior, der an diesem Tag Geburtstag hatte. Später folgten noch zahlreiche Überraschungen für das „Geburtstagskind“. „Freude schenken“ lautete das Tagesmotto beim Sommerfest, zu dem bei strahlendem Sonnenschein so viele Besucher wie noch nie strömten.  Doch es ging nicht nur um die Freunde beim Sommerfest, die allen ins Gesicht geschrieben stand. Das Motto war auch Anlass, daran zu erinnern, dass ein Ehrenamt Freude schenken kann. Konkret wiesen die Veranstalter auf den ehrenamtlichen Besuchsdienst in der Seniorenpflegeeinrichtung hin, der nicht nur den alten Menschen, die besucht werden, sondern auch denjenigen die „Gutes tun“ viel Freude schenke. „Den ehrenamtlichen Besuchsdienst erleben wir in unserem Haus als echte Bereicherung“, so Heimleiterin Ulrike Müller. Das Haus suche noch weitere Menschen, die auf die Art „Freude schenken“ wollen.

Highlight des Tages war der Auftritt der „Dompiraten“, mit denen die Organisatoren bereits seit 2010 in Kontakt stehen, um sie fürs Sommerfest zu gewinnen. Jetzt endlich kam es zum lang ersehnten Benefizkonzert, bei dem die Musiker ihr Publikum mit bekannten kölschen Liedern von BAP, den Höhnern, Brings, den Räubern und anderen zum Schunkeln brachten. Ganze zwei Stunden lang begeisterte die Band und betonte zwischen den Stücken auch immer, wie wertvoll die im Haus Effata geleistete Arbeit sei.

In alte Zeiten versetzten die „Eefeler Kirmesdänzer“ Bewohner, Mitarbeiter und Gäste – und sorgten dabei ebenfalls für beste Stimmung. Die 22 Tänzer haben sich die Pflege des Eifeler Brauchtums auf die Fahnen geschrieben und unterhielten mit Tänzen, Darbietungen, Erzählungen und Mundartbeiträgen. Dazu gab’s viel „handgemachte“ Musik mit Akkordeon und „Quetschbüggel“, einem so genannten diatonischen Knopfakkordeon.

Spannend wurde es bei der Auslosung der Tombola zugunsten der Einrichtung, deren Losverkauf bereits im Vorfeld begonnen hatte. Doch auch wer da kein glückliches Händchen hatte, musste das Fest nicht  mit leeren Taschen verlassen, sondern konnte auf dem „Flohmarkt“ mit vielen alten „Schätzchen“ auf Schnäppchenjagd gehen. „Ein rundum gelungener Tag“, waren sich anschließend alle einig. Bleibt nur, sich auf das nächste Sommerfest im Haus Effata zu freuen – hoffentlich wieder bei genauso schönem Wetter…

 pp/Agentur ProfiPress