„Das kleine Gespenst“ spukt im GAT

Kindertheater in der Aula des Gymnasiums Am Turmhof nach Otfried Preußlers berühmtem Kinderbuch-Klassiker

„Das kleine Gespenst“ will unbedingt auch einmal am Tag durch die Stadt spuken. Am Dienstag, 20. November, um 15 Uhr, tut es das in der Aula des Mechernicher Gymnasiums Am Turmhof. Foto: Wittener Kinder- und Jugendtheater/pp/Agentur ProfiPress

Mechernich – Am Dienstag, 20. November, um 15 Uhr, spukt es in der Aula des städtischen Gymnasiums Am Turmhof in Mechernich.  Auf Einladung des Deutschen Kinderschutzbundes, Ortsverband Mechernich, führt das Wittener Kinder- und Jugendtheater den Kinderbuch-Klassiker „Das kleine Gespenst” nach Otfried Preußler auf.

Das kleine Gespenst auf Burg Eulenstein möchte die Welt nicht mehr nur nachts, sondern auch am Tag erleben. Dass es dort tatsächlich viel zu entdecken gibt, stellt der kleine Geist schließlich fest, als er eines Tages zur Mittagszeit erwacht und sieht, dass es am Tage viel mehr Farben gibt als in der Nacht. Auch er selbst sieht vollkommen anders aus, denn er ist plötzlich ganz schwarz.

Was in vollem Enthusiasmus begann, überfordert den Burgbewohner schnell und er flüchtet sich in die Kanalisation der Stadt Eulenstein, wo er bei den Bewohnern für große Aufregung sorgt, denn denen ist der „schwarze Unbekannte” vor allem eines: unheimlich. Während die Polizei nach dem seltsamen Wesen fahndet, sucht das kleine Gespenst verzweifelt einen Weg zurück in sein Schloss. Kein leichtes Unterfangen, immerhin ist die halbe Stadt auf der Suche nach ihm. Doch mit Hilfe von befreundeten Kindern lässt der kleine Geist nichts unversucht, um wieder nach Hause zu kommen.

Alle Kinder ab drei Jahren sind zu dieser spannenden Gespensterbegegnung eingeladen. Kartenvorbestellungen nimmt der Kinderschutzbund Mechernich unter Tel. 0 24 43/90 35 34 oder 90 24 50 ab sofort entgegen. Der Eintritt kostet drei Euro für Kinder und fünf Euro für Erwachsene.

pp/Agentur ProfiPress